Stärkung der Muskeln des Menschen? Nach Ansicht der Wissenschaftler ist dies durch die Verabreichung eines "Bärenserums" möglich - Curioctopus.de
x
Stärkung der Muskeln des Menschen?…
Japan entwickelt Kapseln, die es Büroangestellten ermöglichen, während der Arbeitszeit im Stehen zu schlafen Das süße Walross Freya ruht sich gerne auf norwegischen Booten aus: Sie ist ein echter Webstar geworden

Stärkung der Muskeln des Menschen? Nach Ansicht der Wissenschaftler ist dies durch die Verabreichung eines "Bärenserums" möglich

06 August 2022 • Von Barbara
225
Advertisement

Als Menschen haben wir Grenzen, die nicht zu überwinden sind: Um die Welt um uns herum zu erkennen, haben wir fünf Sinne, über die wir nicht hinausgehen können, und daher entgeht uns das, was jenseits unserer Wahrnehmungsmöglichkeiten liegt. Selbst unsere Körperkraft ist nicht unschlagbar, und selbst der muskulöseste Mensch der Welt kann nicht mit der Kraft bestimmter Naturereignisse oder sogar anderer Tiere mithalten. Was wäre, wenn wir uns genau die Kraft, die uns fehlt, von ihnen ausleihen würden? Das muss die Idee der japanischen Wissenschaftler gewesen sein, die das "Bärenserum" erfunden haben.


Vielleicht geht es darum, den Menschen zu einem Superhelden zu machen, der wie in den besten Animationsfilmen Verbrechen bekämpfen kann, oder mit Lösungen zu experimentieren, um die Reaktionen des Körpers auf bestimmte Verabreichungen zu verstehen, Tatsache ist, dass einige japanische Wissenschaftler entdeckt haben, dass unsere Zellen nach einer Injektion von Bärenserum "anschwellen" können.

Die Forschungen wurden an der Universität Hiroshima durchgeführt, und es scheint, dass das Geheimnis dieses Phänomens darin liegt, dass diese großen Säugetiere in der Lage sind, über lange Zeiträume Winterschlaf zu halten, ohne jedoch Muskelmasse zu verlieren. Bei uns funktioniert das allerdings nicht so: Ohne ständige körperliche Betätigung schrumpfen unsere Muskeln unweigerlich. Nach drei Wochen einer statischen Lebensweise beginnen die Muskeln an Masse zu verlieren.

Bären hingegen halten einen Winterschlaf, ohne zu fressen oder zu trinken, aber wenn sie aufwachen, ist ihre Kraft noch intakt und unverfälscht. Für uns wäre ein solcher Zustand nicht möglich, denn wir könnten nicht monatelang überleben, ohne zu essen und unseren Durst zu stillen.

 

Studienautor Mitsunori Miyazaki sagte: "Es ist wahrscheinlich, dass Tiere, die Winterschlaf halten, am ehesten dem Phänomen des 'Nichtgebrauchs' unterliegen, da es eine potenzielle Resistenz gegen Muskelschwund unter Bedingungen des kontinuierlichen Nichtgebrauchs gibt."

Das Geheimnis dieser Tiere, d.h. was genau Proteine und Muskelverbindungen vor dem Winterschlaf schützt, haben die Wissenschaftler noch nicht verstanden und identifiziert, glauben aber, dass die Entdeckung dieses Geheimnisses unsere Lebensqualität verbessern könnte. "Durch die Identifizierung dieses 'Faktors' im Serum überwinternder Bären und die Klärung des unerforschten Mechanismus, der hinter den 'Muskeln, die nicht schwächer werden, auch wenn sie nicht benutzt werden' steht, ist es möglich, wirksame Rehabilitationsstrategien beim Menschen zu entwickeln und in Zukunft Bettlägerigkeit zu vermeiden."

So könnte das Bärenserum die Lösung gegen die Auszehrung sein, die typisch für lange Krankenhausaufenthalte und lange Ruhezeiten ist, die zwar notwendig sind, aber die Muskulatur des Menschen beeinträchtigen.

Was halten Sie von dieser Hypothese?

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.