x
Flugpassagier bittet um eine vegane…
Diese schottische Insel mit angeschlossenem Leuchtturm kostet weniger als ein Haus in London: die kuriose Immobilienanzeige 15 Seltsamkeiten, die Mechaniker dazu brachten, sich die Haare zu raufen

Flugpassagier bittet um eine vegane Mahlzeit: man bringt ihm eine Flasche und eine leere Serviette

25 August 2022 • Von Barbara
1.460
Advertisement

Wenn man eine Reise in die Heimat unternimmt, wird man von gemischten Gefühlen heimgesucht: einerseits die Freude über die Rückkehr in die Heimatstadt, andererseits die Traurigkeit, einen Ort zu verlassen, der einem ans Herz gewachsen ist. Aus diesem Grund hinterlässt jeder Urlaub immer einen kleinen bitteren Beigeschmack, auch wenn dies die schönen Momente nicht auslöscht, die in der Erinnerung haften bleiben.

Diese Gefühle der Journalistin und Schriftstellerin Miriam Porter wurden jedoch durch die schlechte Behandlung, die sie auf dem Rückflug in ihr Heimatland Kanada erfuhr, sofort zunichte gemacht. Die Frau riskierte nämlich, die ganze Reise über nichts Geeignetes zu essen, weil man ihr nichts Veganes mitbringen konnte.

via: DH News

Die Frau befand sich auf einem Air-Canada-Flug von Frankfurt nach Toronto. Das Ticket beinhaltete zwei Mahlzeiten im Flugzeug. Miriam, die Veganerin ist, hatte mehrere Monate vor dem Abflug vorsorglich Mahlzeiten bestellt, die nur pflanzliche Produkte enthielten.

Als das Tablett ankam, dachte sie jedoch, es sei ein Scherz, denn vor ihr stand nur eine Flasche Wasser. Da sie nichts hatte, blieb ihr nichts anderes übrig, als den Zeitpunkt der zweiten Mahlzeit abzuwarten. Doch auch hier blieb sie auf dem Trockenen sitzen, denn man reichte ihr nur ein leeres Taschentuch. In diesem Moment überlegte sie nicht lange und beschloss, das Ganze auf einem Video festzuhalten, das später auf ihrer Tik Tok-Seite (Thekindtraveler) veröffentlicht wurde. Innerhalb kurzer Zeit hatte der Clip viele Aufrufe. Viele Nutzer schrieben ihr nämlich, dass dieses Unternehmen daran gewöhnt sei, vegane Fahrgäste so zu behandeln, da es hauptsächlich Vegetarier bediene.

 

Glücklicherweise bemerkte einer der Stewards, dass die Frau nichts zu essen bekommen hatte, und beschloss, einzugreifen und ihr etwas zu essen zu bringen. Ich bin der freundlichen Flugbegleiterin dankbar, die mir Obst zu meiner ersten Mahlzeit brachte", sagt Miriam. Als jedoch allen die zweite warme Mahlzeit serviert wurde und ich wieder mit leeren Händen dastand, brachte sie mir einen Müsliriegel", kurz gesagt, eine Rückreise, die man fast vergessen könnte.

Ist Ihnen so etwas schon einmal während eines Fluges passiert?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.