x
Wo würden wir landen, wenn wir einen…
Junger Koch kündigt und prangert Arbeitgeber an: 16 seltsame, mysteriöse und beunruhigende Dinge, die Menschen in alten Häusern gefunden haben

Wo würden wir landen, wenn wir einen Tunnel zu den Antipoden der Erde graben würden? Eine interaktive Website zeigt uns

05 September 2022 • Von Barbara
752
Advertisement

In "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde" erzählt Jules Verne von einem mythischen Abenteuer, bei dem die Protagonisten nach dem Aufbruch von Island und der inneren Umrundung der Erde in den Schatten des Vulkans auf der Insel Stromboli geraten. Vielleicht hat sich der französische Autor aber auch verrechnet, denn die Figuren hätten eigentlich südlich von Australien, mitten im Ozean, landen müssen. Diese Berechnung war dank Antipodes möglich, einer virtuellen Karte, die zeigt, wo wir landen würden, wenn wir ein Loch zu den Antipoden der Weltkugel graben würden.

Wenn man als Kind am Strand ist, spielt man normalerweise mit einer Schaufel und einem Eimer. An diesem Punkt fängt man an, ein Loch zu graben, und es ist schwer, nicht zu denken, dass man auf die andere Seite des Planeten gelangen könnte. Obwohl die Durchquerung der Erde nur in der Fantasie möglich ist, können Sie auf dieser Website träumen und entdecken, wo wir uns befinden könnten, wenn wir plötzlich von unserem Standort aus einen Tunnel graben, der den gesamten Globus durchquert.


Wer sich schon einmal gefragt hat, welche Stadt, welches Land oder welcher Kontinent sich genau gegenüber seinem jetzigen Wohnort befindet, hat zwei Möglichkeiten: Er kann die gleiche Suche manuell auf dem Globus durchführen oder Antipodes verwenden. Im ersten Fall würde man jedoch wesentlich ungenauere Ergebnisse erhalten. Hätte jemand auf die Frage "Wenn wir in Italien einen Tunnel graben würden, wo würden wir dann landen?" die Antwort Australien gegeben, hätte er sich geirrt, denn egal, wo man anfangen würde, man würde mitten im Pazifischen Ozean landen. Dasselbe gilt für fast ganz Europa, nur in bestimmten Gebieten der Iberischen Halbinsel, genauer gesagt in Neuseeland, kann man sich auf das Festland katapultieren.

Würde man von Rom aus den gesamten Globus umrunden, würde man im Pazifischen Ozean landen, nicht weit entfernt von den Chatam-Inseln, einem Archipel vor der Ostküste Neuseelands. Würde man nach Frankreich, nach Paris, reisen, läge das Ziel immer noch mitten im Pazifik, aber weit unterhalb der neuseeländischen Küste. Ganz anders wäre die Situation, wenn der Ausgangspunkt Amsterdam wäre, weil man sich dann vor den Antipoden-Inseln befinden würde.

 

Geografie ist für die meisten Schüler, ob Italiener oder nicht, eines der langweiligsten Fächer. Im Gegensatz zum einfachen Studium von Nationen und Hauptstädten lehrt diese Website das logische Denken und ermöglicht es Ihnen, zu lernen und gleichzeitig Spaß zu haben. Es geht nicht mehr darum, eine Lektion auswendig zu lernen, sondern darum, über die gesamte Beschaffenheit der Welt nachzudenken.

Hätten Sie auf diese Weise mehr Spaß am Geographiestudium gehabt?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.