x
Der Influencer bittet um eine kostenlose…
Er ersteigert ein Lagerhaus für weniger als 500 Euro: Darin findet er 7 Millionen Euro, beschließt aber, sie zurückzugeben Er ist 93 und sie 88 Jahre alt: Sie heirateten, nachdem sie sich auf einer Dating-Website kennengelernt hatten

Der Influencer bittet um eine kostenlose Mahlzeit und eine Bargeldentschädigung im Austausch für eine bessere Bewertung am Veranstaltungsort

05 September 2022 • Von Barbara
7.317
Advertisement

Influencer zu werden, ist heute der Traum vieler junger Menschen. Mit sozialen Medien zu arbeiten und ohne Wecker oder Stempelkarten zu leben, ist in der Tat eine attraktive Alternative für jeden, aber wie jeder andere Beruf hat auch der des Influencers seine Pflichten und seine Schattenseiten. Da es sich im Wesentlichen um eine Imagearbeit handelt, ist es wichtig, immer mit dem Charakter übereinzustimmen, den wir zu interpretieren gewählt haben, und es ist von grundlegender Bedeutung, immer höflich zu sein und die Regeln des zivilisierten Lebens zu respektieren.

Es kommt jedoch vor, dass man sich dazu hinreißen lässt, übertriebene Gefälligkeiten im Gegenzug für seine Rezensionen zu erwarten; dies ist der Fall bei diesem Amateur-Influencer, dessen Geschichte wir Ihnen später erzählen werden.

via: NewzAcid

Tilly Jane's ist eine erstklassige Sportbar in Hood River, Oregon, die eine sehr ausführliche Drei-Sterne-Bewertung von einem Influencer in den sozialen Medien erhalten hat. In dem Bericht lobt die Frau den ausgezeichneten Service, kritisiert die konsumierten Gerichte und macht Verbesserungsvorschläge. Auch die Atmosphäre des Restaurants bleibt nicht verschont, das als "eher eine knallharte Bikerbar, aber ohne deren Charme" bezeichnet wird. Die Inhaberin Laurel Virginia teilte in einem Beitrag auf ihrem Facebook-Konto das Foto der Bewertung neben der privaten Nachricht der jungen Frau, die eine bessere Bewertung für ein kostenloses Essen für vier Personen (sie und ihre Familie) und eine Entschädigung von 500 Dollar anbot.

 

 

Laurel, die es in etwas mehr als einem Jahr geschafft hatte, die Geschicke des Restaurants von einer 2-Sterne-Bewertung auf eine 3,9-Bewertung umzukehren, weigerte sich, einen solch unglücklichen Vorschlag anzunehmen, und ließ mehrere Monate verstreichen, bevor sie auf die Nachricht mit einem Dankeschön für die erhaltene Bewertung antwortete und sich höflich, aber bestimmt weigerte, eine neue Bewertung anzunehmen.

Die Frau beschloss, der Sache auf den Grund zu gehen, und fand heraus, dass die selbsternannte Influencerin mehrere andere Geschäfte in der Gegend negativ bewertet hatte, von denen einige später eine bessere Bewertung erhielten, wahrscheinlich weil sie der gleichen Bitte nachgegeben hatten wie sie. "Das ist bedauerlich", kommentierte Laurel.

 

 

Advertisement

Diese Geschichte wirft viele Fragen über die Figur des Influencers auf, der von den einen bewundert und respektiert und von den anderen abgelehnt wird. In einer kleinen Gemeinde wie Hood River, wo jeder fast wie ein Freund oder Verwandter ist, ist es leicht, die Worte eines gewinnsüchtigen Fremden zu ignorieren, aber in großen Städten ist das Risiko eines Imageschadens für Unternehmen sehr hoch.

Was meinen Sie dazu? Wie hätten Sie auf eine solche Anfrage reagiert?

 

Advertisement
Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.