x
Er fand 500 Dollar im Geldautomaten…
Er hat eine Verpflichtung nach der Arbeit und kann nicht länger bleiben, der Manager: Der 87-jährige Einsiedler, der sich seit seinem 20. Lebensjahr nicht mehr gewaschen hat: Er gilt als

Er fand 500 Dollar im Geldautomaten und gab sie zurück: Es waren die Ersparnisse einer 92-jährigen Frau.

09 September 2022 • Von Barbara
510
Advertisement

Wenn Sie Geld auf der Straße finden, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie nehmen es an sich oder Sie versuchen, den Besitzer auf irgendeine Weise ausfindig zu machen. Während die erste Alternative die Taschen des glücklichen Mannes bereichern würde, würde die zweite seinen inneren Adel steigern. Manch einer würde sich gut überlegen, welche Alternative er wählt. Stattdessen überlegte Bobby Puryear nicht lange und machte sich auf die Suche nach der Person, die das Geld verloren hatte.

Eines Tages ging der Mann zum Geldautomaten, um Geld abzuheben, als er feststellte, dass der Betrag, der sich im Schlitz befand, höher war als der angeforderte. In diesem Moment wurde ihm sofort klar, was geschehen war. Jemand, der vor ihm abgehoben hatte, hatte vergessen, die Geldscheine mitzunehmen. Obwohl es sich um eine große Summe handelte, nämlich 500 Dollar (504 Euro), über die er sich gefreut hätte, beschloss er, weiter nachzuforschen, wer sie dort vergessen hatte.

via: Atmdepot

Der Mann betrat die Bank und erklärte dem Angestellten, was passiert war. Der Mitarbeiter machte sich sofort auf die Suche nach dem Besitzer, auch dank der Servicekameras. Am nächsten Tag setzte sich die Bank mit Bobby in Verbindung und teilte ihm mit, dass sie den Namen der Person ausfindig gemacht hatte, die den Geldautomaten vor ihm benutzt hatte. Daraufhin verschwendete er keine weitere Zeit und stieg in sein Auto, um das Geld zurückzugeben.

Als er am Zielort ankam, wurde er von einer 92-jährigen Frau namens Edith angesprochen, die ihm mitteilte, dass sie das Geld brauche, um ihre Miete von 480 Dollar (484 Euro) zu bezahlen. Die Frau war überglücklich, ihr Geld zurückzubekommen, und um Bobbys Freundlichkeit zu belohnen, bot sie ihm die letzten 20 Dollar (20 Euro) an. Der Mann lehnte natürlich ab, sondern wollte etwas Besonderes für sie tun.

 

My new teeth

Pubblicato da Bobby Puryear su Giovedì 6 agosto 2015

Nach Bobbys Meinung ist es unmöglich, mit 20 Dollar zu leben, also beschloss er, der Dame Geld zu spenden. Am nächsten Tag rief er die Bank an und bat sie, 200 Dollar (201 Euro) auf Ediths Konto zu überweisen. Ein Freund des Mannes, der von dem Wunsch beseelt war, einen Beitrag zu leisten, beschloss ebenfalls, dasselbe zu tun. Ein Akt der Freundlichkeit ist oft nachahmenswert und inspiriert andere zur Solidarität. Einige Angestellte der Bank haben sich sogar entschlossen, eine Sammlung durchzuführen und den gesamten Betrag an die alte Dame zu spenden.

Seit diesem Tag hat Edith nicht nur einen Freund mehr, sondern auch einen Bezugspunkt gefunden, denn Bobby hat sie nicht nur zu Thanksgiving zu sich nach Hause eingeladen, sondern ihr auch gezeigt, dass er immer für sie da sein würde. Eine kleine Geste kann das Leben eines Menschen verändern.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.