Er hört Geräusche in der Küche, macht ein Foto und sieht das Gesicht eines Mannes: "Ich habe meine Koffer gepackt, ich fühle mich nicht sicher"

Barbara

21 Oktober 2022

Er hört Geräusche in der Küche, macht ein Foto und sieht das Gesicht eines Mannes:
Advertisement

Zu den beängstigendsten Dingen, die man sich vorstellen kann, gehört sicherlich, mitten in der Nacht von einem Geist oder einem vermeintlichen Geist heimgesucht zu werden. Wenn dies in der eigenen Wohnung geschieht, vervielfacht sich die Beunruhigung, denn die Wohnung sollte der Ort sein, an dem man Zuflucht findet und sich sicher fühlt. Was würden Sie tun, wenn sich eine Präsenz vor Ihren Augen in einem Raum Ihrer Wohnung manifestieren würde? Ein Mann berichtete auf Reddit, dass er etwas Ähnliches erlebt hat. Er postete das Bild, das er fotografieren konnte, und schilderte, was dann geschah.

via The Sun

Advertisement

OopySpoopyMan/Reddit

Der Nutzer erklärte, dass er allein in seinem Haus war, als er zu einem bestimmten Zeitpunkt ein seltsames Geräusch aus der Küche hörte, ähnlich wie Schritte und das Rascheln von Kleidung. Da die Zimmertür offen stand, beschloss er, ein Foto in dieser Richtung zu machen, und das Ergebnis erschreckte ihn buchstäblich: Das Bild zeigte tatsächlich ein Gesicht, das hinter dem Türrahmen hervorschaute.

Tatsächlich konnte man auf der Aufnahme das Gesicht eines Mannes erkennen, der hinter der Tür hervorlugte. Der Protagonist dieser Geschichte war überzeugt, dass es sich um einen Geist handelte, und beschloss, das Foto mit Reddit-Nutzern zu teilen: "Nachdem ich Klopfen und Geräusche aus meiner Küche gehört habe, mache ich ein Foto und sehe das hier." Als die Gemeindemitglieder versuchten, ihn darauf hinzuweisen, dass es sich höchstwahrscheinlich um den Streich eines Mitbewohners handelte, erklärte der Mann, dass zu dieser Zeit niemand sonst zu Hause war.

 

OopySpoopyMan/Reddit

"Ich wohne mit drei Freunden zusammen, aber zum Zeitpunkt des Fotos war ich allein zu Hause. Nachdem ich das Foto gemacht hatte, sah ich in der Küche nach und fand dort niemanden. Danach habe ich alle Zimmer durchsucht, und es war niemand mehr in meinem Haus. Die Haustür war verschlossen und alle Fenster waren ebenfalls geschlossen. Ich habe keine Ahnung, was passiert ist." Daraufhin verließ er die Wohnung und beschloss, nicht mehr zurückzukehren und sich eine neue Wohnung zu suchen, so groß war seine Angst an diesem Abend.

Auf die Frage eines Nutzers: "Wie gehen Sie damit um, wenn Sie wirklich sagen, dass es keine Fälschung ist? Können Sie sich in Ihrem Haus sicher fühlen?", antwortete der Mann, "Leider nicht. Ich wünschte, es wäre so. Ich fühle mich nicht sicher, nein. Ich habe meine Koffer gepackt und fahre zurück zu meinen Eltern. Ich habe meinen Mitbewohnern gesagt, warum, aber sie haben sich entschieden, dort zu bleiben. Ich werde weiterhin meinen Anteil an der Miete zahlen, der Mietvertrag läuft ja zum Glück bald aus."

Wer kann es ihm verdenken? Was hätten Sie an seiner Stelle getan?

Advertisement