Es gibt ein natürliches Mittel für das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Pflanzen: Wasserstoffperoxid, wussten Sie das?

von Barbara

23 September 2023

Es gibt ein natürliches Mittel für das Wachstum und die Gesundheit Ihrer Pflanzen: Wasserstoffperoxid, wussten Sie das?
Advertisement

Sie suchen ein natürliches Mittel für die Pflege Ihrer Pflanzen? In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie ein Mittel verwenden können, an das Sie vielleicht noch nie gedacht haben: Wasserstoffperoxid, ein ausgezeichneter Verbündeter, um Ihre Pflanzen langlebig, gesund und stark zu machen. Hier erfahren Sie, wie Sie es anwenden und wie Sie bei der Gartenarbeit richtig vorgehen.

via Garden Tips/Youtube

Für viele Menschen ist der Anbau eigener Pflanzen und die Pflege ihres Gartens eine echte Leidenschaft. Diese Tätigkeit gilt sogar als therapeutisch, denn sie fördert die Entspannung durch den Kontakt mit der Natur. Es gibt eine breite Palette von Blumensorten, und einige von ihnen brauchen nur wenig Pflege und Aufmerksamkeit, während andere mehr Pflege brauchen, damit sie kräftig wachsen und gedeihen.

Selbst der Temperaturwechsel erfordert einige Vorsichtsmaßnahmen, ebenso wie jede Jahreszeit einen anderen Umgang mit der gewählten Sorte mit sich bringt. Immer mehr Menschen suchen nach natürlichen Mitteln, um die Gesundheit ihrer Pflanzen zu fördern, anstatt sich für spezielle, aber chemische und umweltschädliche Produkte zu entscheiden. Es gibt viele äußerst wirksame Lösungen zum Selbermachen, und eine davon ist Wasserstoffperoxid.

Advertisement

Wasserstoffperoxid: ein natürliches Desinfektionsmittel für Ihre Pflanzen

Wasserstoffperoxid: ein natürliches Desinfektionsmittel für Ihre Pflanzen

GARDEN TIPS/Youtube screenshot

Wasserstoffperoxid, dessen chemischer Name Wasserstoffperoxid lautet, ist eine flüssige Chemikalie, die aus zwei Wasserstoffatomen und zwei Sauerstoffatomen besteht, die in einem Molekül gebunden sind. Es ist in verschiedenen Konzentrationen erhältlich, von den in Apotheken und Geschäften üblichen 3 % bis hin zu höheren Prozentsätzen, die in industriellen und wissenschaftlichen Anwendungen verwendet werden und für den Hausgebrauch verboten sind.

Es ist ein starkes Oxidationsmittel, das bei seiner Zersetzung Sauerstoff freisetzt und mit verschiedenen Stoffen, darunter Bakterien, Viren und anderen organischen Verbindungen, reagieren kann. Diese Reaktionsfähigkeit verleiht dem Wasserstoffperoxid seine desinfizierenden Eigenschaften. Es wird normalerweise im Haushalt zur Reinigung von Oberflächen und oberflächlichen Wunden verwendet, kann aber auch in der Pflanzenpflege eingesetzt werden. Wie?

Wie man Wasserstoffperoxid als natürliches Heilmittel für die Pflanzengesundheit einsetzt

Wie man Wasserstoffperoxid als natürliches Heilmittel für die Pflanzengesundheit einsetzt

GARDEN TIPS/Youtube screenshot

Einige seiner Bestandteile machen es zu einem idealen Mittel für den Gartenbau: In der richtigen Dosierung kann es ein hervorragender Verbündeter für Pflanzen sein und wirksam zu ihrer Gesundheit beitragen. In der Keimphase können Sie stärkere Samen erhalten, indem Sie sie in eine Lösung aus 100 ml Wasser und 1 ml Wasserstoffperoxid tauchen. Lassen Sie sie etwa zwei Stunden einwirken und pflanzen Sie sie dann ein.

Wenn Sie dagegen eine Pflanze wiederbeleben wollen, die ihre Lebenskraft verloren hat oder verliert, können Sie wie folgt vorgehen: Vergewissern Sie sich zunächst, dass sie noch Kraft schöpfen kann, indem Sie einen Zweig anritzen und prüfen, ob er noch grün ist. Ist dies der Fall, nehmen Sie eine Schüssel, gießen Sie einen Liter Wasser hinein und fügen Sie zwei Teelöffel Wasserstoffperoxid hinzu. Weichen Sie die Wurzeln etwa 6 Stunden lang ein, pflanzen Sie sie dann wieder ein und gießen Sie sie.

Mit diesen Tipps der Gartenexperten werden die Ergebnisse hervorragend sein.

 

Advertisement