4 tolle Tricks wie man ohne viel Geld auszugeben wunderschöne Fotos machen kann - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
4 tolle Tricks wie man ohne viel Geld…
Ihr müsst keinen Knoblauch mehr kaufen! Mit diesen 4 einfachen Schritten wächst er bei euch im Haus! Fotos von Rassehunden heute und vor 100 Jahren: War es das wert?

4 tolle Tricks wie man ohne viel Geld auszugeben wunderschöne Fotos machen kann

14.221
Advertisement

Obwohl Fotoausrüstung heutzutage nicht mehr so teuer ist, dass nur Profifotografen sie sich leisten können, bleibt die Fotografie nach wie vor eines der teuersten Hobbies überhaupt.

Nicht nur der Fotoapparat kostet einiges, sondern auch Objektive und weiteres Zubehör, die man braucht um originelle und kreative Aufnahmen zu erzielen.

In dieser Bildergalerie schlagen wir euch 4 Tricks vor, wie auch ihr unerwartete Resultate erzielen könnt, ohne teures Zubehör kaufen zu müssen. 

1. Der Traumeffekt

Wenn ihr Vaseline auf den Rand der Linse streicht, entsteht ein vernebelter Effekt an den Rändern des Bildes. Das gibt dem Bild eine traumähnliche Note.

Wenn ihr sie vorsichtig verwendet, wird die Vaseline dem Objektiv keinen Schaden zufügen. Die noch sicherere Alternative ist es, die Vaseline auf einen Filter oder jedes andere transparente Hilfsmittel verstreichen, welches sich auf dem Objektiv anbringen lässt.

Advertisement

2. Unschärfen mit verschiedenen Formen erzeugen

Die Unschärfe eines bestimmten Bereichs des Bildes wird Bokeh genannt. Das Licht wird in diesen Bereichen kreisrund gebrochen, wie das nächste Foto zeigt.

image: Dani_vr

Mit einem kleinen Trick kann man die Form dieser Brechung verändern. Man schneidet aus Karton eine Abdeckung für das Objektiv zu, in deren Zentrum man die beliebige Figur ausschneidet.

Advertisement

Sobald wir damit Lichtquellen aufnehmen (wie beispielsweise diese Lichterkette), und sie aus dem Fokus nehmen, wird jede von ihnen diese Form produzieren.

Advertisement
Advertisement

3. Störungen und vernebelte Effekte

Die Einfachheit dieses Tricks ist genial gemessen an seinem Ergebnis. Man muss nur einen durchsichtigen Plastikkragen vorne über die Linse stülpen. Anders als bei dem Trick mit der Vaseline erzeugt dies einen definierteren Effekt und Lichtreflexe auf dem Bild.

4. Ein Low-Cost Lichtstreuer für den Blitz

Wir wissen alle, wie nützlich der Blitz sein kann, wenn es wenig Licht gibt. Aber wir wissen auch, wie fürchterlich diese Bilder aussehen können wenn der Blitz direkt und gewaltsam auf den belichteten Gegenstand strahlt.

Aus einem halbdurchsichtigen Behälter (beispielsweise für Putzmittel) könnt ihr euch eine Vorrichtung zur Streuung des Lichtes basteln.

Dadurch werdet ihr viel Geld sparen und vor allem...eure armen Modelle schonen!

Tags: TricksFotografie
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.