Er kauft Medizin für seine Tochter: Als er sie in den Kühlschrank der Ex-Freundin einräumen will, ist er sprachlos - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Er kauft Medizin für seine Tochter:…
Eine Mutter warnt Eltern, die mit ihren Kindern zu IKEA wollen: Auf das sollten sie achten Nicht mitgedacht: 18 Fotos von Leuten, die den falschen Job gewählt haben

Er kauft Medizin für seine Tochter: Als er sie in den Kühlschrank der Ex-Freundin einräumen will, ist er sprachlos

22.416
Advertisement

Es ist für Kinder nie leicht zu akzeptieren, dass die Eltern sich getrennt haben, ins besondere wenn sie noch klein sind. Dieses Ereignis zeigt uns dass man Verantwortung zeigen kann, auch wenn jeder seine eigene Position hat. Es ist die Geschichte von Brandon Carpenter, den seine Frau nur gebeten hat, Medizin für die Tochter zu kaufen und zu Hause in den Kühlschrank zu legen, damit sie nicht kaputt geht. Brandon tat wie ihm geheissen, doch hier endet die Geschichte nicht...

Als Brandon mit der Medizin nach Hause kam hat er den Kühlschrank geöffnet und bemerkt, dass der Kühlschrank komplett leer war.

image: Facebook

Also hat er die Küche durchsucht und festgestellt, dass im ganzen Haus zur Lebensmittel für Neugeborene zu finden waren. Für seine Ex-Frau gab es nichts außer Wasser. Seine Ex hatte nur daran gedacht, das Mädchen zu versorgen. Brandon schloss den Kühlschrank und ging zum Supermarkt. 

Als er im Auto auf dem Weg zurück vom Supermarkt war, hat er dies hier auf Facebook veröffentlicht

image: Facebook

"Die Mutter meiner Tochter hat mich angerufen und mir gesagt, dass es meiner Tochter nicht gut gehe und sie einige Medikamente brauche. Ich habe sie besorgt, aber als ich sie in den Kühlschrank legen wollte habe ich gesehen, dass er komplett leer war... aber der Vorratsraum war voller Kindernahrung..."

Advertisement
image: Facebook

"...sie arbeitet Vollzeit und kümmert sich zusätzlich um meine Tochter. Sie zahlt die Rente, die Rechnungen und das Auto. Also bin ich heute zum Supermarkt gegangen um sicherzustellen, dass sie die nächsten Wochen genug zu essen hat. Nur weil wir nicht mehr zusammen sind heisst das nicht dass man einander nicht helfen kann wenn man es nötig hat... wenn es der Mutter meiner Tochter gut geht, weil sie sich besser um sich selbst kümmert, dann macht das auch mich glücklich."

Es wirkt so einfach aber nicht jeder ist in der Lage, seinen eigenen Stolz bei Seite zu schieben und eine klare Entscheidung zu treffen: Dieser junge Mann hat den Groll über die Trennung verdrängt und sich für das Wohlergehen einer anderen Person eingesetzt. Die Tochter trägt keine Schuld an der Trennung und soll auch nicht darunter leiden. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.