Wissenschaftler entdecken eine Wurmart die den Plastikmüll verwerten kann, den wir produzieren - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wissenschaftler entdecken eine Wurmart…
15 Küchenobjekte die du unbedingt sofort haben möchtest! Seit tausenden von Jahren verbieten es diese Insulaner jedem, sich ihren Küsten zu nähern

Wissenschaftler entdecken eine Wurmart die den Plastikmüll verwerten kann, den wir produzieren

Von Barbara
11.669
Advertisement

Denkt mal an Plastikbesteck: Wie oft haben wir es bevorzugt weil man es nicht abspülen muss und einfach nach dem Benutzen weg wirft? Leider ist das Material, aus dem es besteht, sehr schwer zu verwerten und zu recyceln. Sobald man es weg wirft bleibt es Jahrezehntelang in der Umwelt und verschmutzt sie. Natürlich ist Plastikbesteck nur der kleinste Teil eines viel komplexeren Themas: Der Anhäufung von Plastikmüll. Man spricht von mehreren Tonnen Müll, der jedes Jahr im Meer landet. Eine beeindruckende Zahl wenn man versucht, sie sich vorzustellen.

Seit Jahren widmen sich Forscher diesem Thema und versuchen, eine Lösung zu finden. Ein sehr interessanter Ansatz kommt vom Forschungszentrum der Universität Stanford. 

Diese kleinen Würmer können sich von Polistirenen ernähren, dem Plastik aus dem die Wergwerf-Produkte hergestellt sind.

Gemäß den Forschern der Abteilung für Zivil- und Umweltingenieurswesen von Stanford, besitzen diese Wurmer im Larvenstadium eines Käfers Mikroorganismen im Magen die Plastik essen und zersetzen können. Die Entdeckung ist revolutionäre denn bis heute hält man Polistiren für ein Material, das nicht zersetzt werden kann.

"Unser Entdeckung öffnet eine wichtige Tür um das weltweite Problem des Plastikmülls zu lösen," sagt Wei-Min Wu, Co-Autor der Studie. 

Im Labor konnte man sehen dass 100 Larven zwischen 34 und 39 Milligramm Polistiren in 24 Stunden essen konnten. Aus der Verdauung entsteht Kohlendioxid und exkremente die nach Meinung der Forscher in der Landwirtschaft als Dünger eingesetzt werden können. Manche Tests haben außerdem Unterschiede zwischen den Würmer gezeigt, die im Experiment eingesetzt waren und denen, die keine besondere Ernährung erhielten.

Andere Studien haben gezeigt dass manche Larven das Plastik verdauen konnten. Aber die Studie von Stanford ist deshalb besonders interessant weil es konkret um Polistiren geht, ein sehr schwierig zu verwertendes Material. 

Nun sucht man ein Äquivalent im Meer um die Tonnen von Plastikmüll zu beseitigen, die unsere Meere verschmutzen

image: pixabay.com

Gemessen an der Zahl an Plastikmüll, der jedes Jahr produziert wird, scheint die Fähigkeit der kleinen Würmer nicht besonders beeindruckend. Trotzdem ist eine Vertiefung in die Wirkungsweise ihres Organismus wichtig. Sie erlaubt es uns, neue Enzyme zu isolieren die fähig sind, das Plastik zu zersetzen.

Die Studie ist nur der erste Schritt auf einem langen Weg. Man muss zunächst verstehen, was diese Würmer dazu befähigt, eine hohe Menge an Plastik aufzunehmen. Und man muss ihre Stellung in der Nahrungskette verstehen. Denn während die Würmer ihre Arbeit tun, könnten sie von anderen Tieren gefressen werden. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.