Die faszinierende japanische Legende über den roten Faden des Schicksals - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Die faszinierende japanische Legende…
Wie man einen gutartigen Leberfleck von einem Melanom unterscheidet Er arbeitet sein Leben lang als Aufseher, aber sein Testament birgt eine gewaltige Überraschung...

Die faszinierende japanische Legende über den roten Faden des Schicksals

11.480
Advertisement

Wenn ihr jünger als 40 Jahre alt seid und mindestens einen japanischen Zeichentrickfilm gesehen habt, habt ihr mit hoher Warscheinlichkeit von der Legende über den roten Faden gehört. Vielleicht kennt ihr die Geschichte nicht in allen Einzelheiten aber schon seit der Zeit von Ranma 1/2 und SailorMoon über InuYasha und Naruto und bis hin zum Kassenschlager Your Name, hat diese romantische Legende mit chinesischen Wurzeln, die in Japan besonders beliebt ist, uns und unser Bild das wir von Asien haben beeinflusst. 

Das rote Band des Schicksals - 運命の赤い糸

Gemäß der Legende des roten Bandes des Schicksals bindet der Gott der Ehe Yue Lao einen Faden an den Knöchel* eine Person und bindet das andere Ende an eine Person die mir ihr leben soll. Der Faden ist unsichtbar und unzerstörbar und verbindet die beiden Personen unvermeidlich aneinander sodass sie früher oder später- je nach Ort, Zeit und Begleitumständen- im Leben auf diese andere Person treffen.

* In der japanischen Tradition wird der Faden in den linken kleinen Finger gebunden. 

 

Die Kraft dieser Verbindung hat mit einer Geschichte zu tun die erzählt wie ein Junge eines Tages einen alten Mann im Mondlicht sitzen sieht. Als er sich ihm nähert zeigt der Mann ihm das Mädchen, welches viele Jahre später seine Frau werden sollte. Aber der Mann, der an diesem Thema kein Interesse hatte, nahm einen Stein und warf ihn der Kleinen entgegen und lief davon. Viele Jahre später, als die Zeit zum heiraten gekommen war, ging der junge Mann in das Schlafzimmer und hob den Schleier der Frau an, die seine Familie für ihn auserkoren hatte. Er sah dass es sich um die schöne junge Frau handelte- ein Teil ihres Gesichts blieb vom Schleier verdeckt. Als er sie nach dem Grund fragte erklärte sie, dass sie als kleines Mädchen von einem Stein im Gesicht getroffen worden war, den ein Junge ihr entgegen geworfen hatte. Der Mann verstand dass es genauso gekommen war, wie Yue Lao voraus gesagt hatte: Das war die Person, die dazu bestimmt war, seine Frau zu werden. Sie waren durch das rote Band des Schicksals miteinander verbunden. 

Mit der Zeit wurde diese Legende immer wieder verändert und mittlerweile existieren in Japan und China unterschiedliche Versionen. Aber daran dass diese Legende in verschiedenen Filmen, Comics, Songs immer wieder auftaucht sieht man, dass dies eine Legende ist die für immer weiter bestehen wird. 

Tags: JapanKurios
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.