So wichtig ist der Pate im Leben eines Kindes - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
So wichtig ist der Pate im Leben eines…
Das waren die Töterinnen von Dahomey, die gefürchtetsten Frauen der Geschichte 19 superstrange Personen, die du in der U-Bahn triffst

So wichtig ist der Pate im Leben eines Kindes

1.547
Advertisement

Die Taufe ist das erste Sakrament, das ein Kind erhält. Das, welches das spirituelle Leben beginnt und ihm einen Zugang zu all den anderen Sakramenten gewährt. Für die Christen reinigt die Taufe von der Erbsünde und die Kreatur kann sich so Gott nähern. Das Ritual sieht die Präsenz mindestens eines Paten vor, dessen Wichtigkeit häufig unterbewertet wird. Die Wahl der Person, der die Ehre zukommt, sollte nicht voreilig getroffen werden. Nur wenn die Entscheidung gut überlegt ist kann das Kind in Zukunft auf den Rückhalt einer Person hoffen, deren moralische Werte von den eigenen Eltern garantiert werden.

Der Pate oder die Patin erhalten von den Eltern die Verantwortung für das Kind. In dem Moment in dem sie ihm nicht helfen können oder wenn das Kind Unterstützung braucht.

image: pixabay.com

Nicht nur Pate und Patin sollten eine starke Bindung zu den Eltern des Kindes haben, sondern sie sollten auch Liebe und Respekt dem Kind gegenüber zeigen und an seinen Lebenserfahrungen teilnehmen, wenn es notwendig und geboten scheint.

Im engen religiösen Sinne, sollte der Pate den spirituellen Glauben des Kindes fördern, ihn an die christlichen Riten hinan führen und ihm auf seinem Lebensweg begleiten und dabei die kirchlichen Vorgaben respektieren. Aber die Verantwortung des Paten reicht viel weiter über die Religion hinaus. Die Paten sind die zweiten Eltern, die genauso präsent sein sollten, auch wenn die Eltern ihre Rolle voll ausfüllen. Die Paten ziehen das Kind gemeinsam mit Mutter und Vater auf, und gemeinsam bestimmen sie über die Eigenschaften des zukünftigen Erwachsenen.

Wer als Pate oder Patin nominiert wird, darf sich glücklich und geehrt fühlen, aber er sollte sich auch darüber bewusst sein, welche Bedeutung dieses Amt hat.

image: pixabay.com

Wie die Eltern müssen sie die Aufgabe Ernst nehmen. Das Amt sollte nicht angenommen werden nur aus reiner Freundschaft, Blutsverwandtschaft, einem Versprechen oder aus sonst einem Grund. Man darf nicht vergessen dass unsere Kinder immer das Beste verdienen, und wir den besten Paten abgeben müssen, den wir können: Eine verlässliche Person, die stolz darauf ist die Verantwortung für das Kind mit den Eltern zu teilen.

Der Pate oder die Patin sollte eine Person sein, die zuhören kann, moralischen Beistand geben kann und praktische Unterstützung leistet. Und die auch in der Vergangenheit immer da was, sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten. Sehr wichtig ist auch die Tatsache dass die Paten mit den Eltern gewisse moralische Werte teilen sollten, dass sie zu gewissen Themen die gleiche Meinung haben sollten und dass sie dem Kind die gleichen Werte vermitteln.

 

Also liebe Eltern, seht den Paten als die einzige Person an, die ihr neben eurem Kind wissen wollt, falls ihr einmal nicht mehr für es da sein könnt.

Teilt diesen Artikel mit der Person von der ihr glaubt, dass sie die richtige sein könnte, für diese wichtige Aufgabe!

Tags: KircheKinderFamilien
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.