8 Fakten zum männlichen Körper die du noch nicht kanntest - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
8 Fakten zum männlichen Körper die…
Hier das Highland- Rind: Die schottische Rinderart Das Mysterium hinter der Augenfarbe und warum Menschen mit grünen Augen wirklich was besonderes sind

8 Fakten zum männlichen Körper die du noch nicht kanntest

2.712
Advertisement

Dass die Welt der Frauen ein eigenes Universum ist, ist allgemein bekannt. Aber wer sagt dass das nicht bei Männern genauso ist? Auch sie haben ihre Eigenheiten, die man erst mal verstehen muss. Und wir versichern euch, dass manche von ihnen sogar ihnen selbst nicht bekannt sind! Hier 8 Fakten, die vielleicht weder Frauen noch Männer über den männlichen Körper wussten. 

1. Sie altern langsamer

Männer behalten länger ein junges Hautbild als Frauen: Das liegt daran dass die Kollagenkonzentration langsamer zurückgeht. All das wäre wahr, wenn die Männer ihre Haut nicht schlecht behandeln würden. Aber es sind wenige, die Creme und andere Schönheitsprodukte anwenden und das führt dazu, dass der natürliche Vorteil doch wieder annulliert wird. 

2. Sie könnten stillen

Ja richtig gehört, auch Männer könnten stillen. Ihr Körper ist mit Milchdrüsen ausgestattet, aber diese funktionieren nur im Falle einer Anomalie. Die Drüsen funktionieren beispielsweise wenn das Hormon Prolaktin verabreicht wird, das man bei bestimmten medizinischen Behandlungen einsetzen muss. 

Advertisement

3. Glatze

image: pixabay.com

Eine Studie hat gezeigt dass eine Glatze beim Mann durch Gene hervorgerufen wird, die aus dem Genpool der Mutter stammen, also auf dem X-Chromosom liegen. Aber es gibt auch andere Faktoren die dazu beitragen, dass man Haare verliert. 

Wenn auch der Vater kahl ist, steigt die Warscheinlichkeit für Haarausfall um 60%. Ob man Haare verliert hängt auch von der Aktivität der männlichen Hormone ab, die verhindern dass die Follikel neue Haare generieren. Schließlich tragen auch Stress und unausgewogene Ernährung zu einem Haarverlust bei. 

4. Prämenstruelles Syndrom

Fast 26% der Männer leiden unter einem ähnlichen prämenstruellen Syndrom wie Frauen: In dieser Zeit werden die Männer sensibler, leichter reizbar, nervös und sie leiden unter Bauchschmerzen. 

5. Am Anfang sind wir alle Frauen

image: pixabay.com

Wir wissen dass das Geschlecht des Neugeborenen von der Vereinigung der Sexualchromosomen der Eltern abhängt: Wenn die Chromosome beide vom X-Typ sind, wird es ein Mädchen. Bei der Kombination XY wird es ein Junge. 

Bis zur 6. Woche jedoch ist das Y Chromosom inaktiv. Deshalb können wir sagen, dass wir alle erstmal weiblich sind. 

Advertisement

6. Feste Haut

Das bekannteste männliche Hormon, das Testosteron, macht die Haut der Männer 25% straffer als die der Frauen.

Die Haut der Männer beginnt mit dem Alter langsam weicher zu werden, während die der Frauen bis zum Beginn der Menopause gleich bleibt. 

7. Der Adamsapfel

Dieser Hügel der sowohl bei Männern als auch bei Frauen an der Kehle sichtbar ist, gehört zur Schilddrüse, die die Stimmbänder schützt. Bei Männern ist der Adamsapfel deutlich ausgeprägter. DIe Schilddrüse ist auch für die Stimmfarbe eines Menschen verantwortlich. Während der Jugendphase verändern viele Jugendliche die Stimme weil die Schilddrüse größer wird. Das führt zu einer tieferen Stimme. 

Advertisement

8. Farbwahrnehmung

image: pixabay.com

Männer nehmen viel weniger Farbabstufungen wahr als Frauen. Die Erklärung ist ganz einfach: Die Identifizierung der Farben geschieht in den Fotorezeptoren (Zapfen) auf der Retina. Die Informationen zu diesen Zapfen liegen auf dem X-Chromosom und Frauen haben davon zwei. Daher besitzen sie auch mehr dieser Rezeptoren. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.