10 Geheimnisse, die die Wissenschaft immer noch nicht gelöst hat - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
10 Geheimnisse, die die Wissenschaft…
Diese Familie verschickt seit 15 Jahren die absurdesten und witzigsten Weihnachtskarten 13 interessante Berufe, von deren Existenz ihr nichts wusstet

10 Geheimnisse, die die Wissenschaft immer noch nicht gelöst hat

Von Barbara
3.214
Advertisement

Die Wissenschaft hat das Ziel, Erklärungen und Beweise für die Phänomene dieser Welt zu finden. Trotz der wichtigen Meilensteine und Fortschritte in der Welt der Forschung gibt es immernoch zahlreiche Phänomene, die noch nicht erklärt werden konnten. In diesem Artikel werden 10 mysteriöse Fälle vorgestellt, die der Wissenschaft noch ein Rätsel sind.

Bild: Sanna Saunaluoma/Wikimedia

1. Die unterirdischen Ozeane

Manche Experten haben im Jahr 2014 die Existenz riesiger Wassermengen entdeckt, die unter der Erde liegen. Diese unterirdischen Ozeane sind scheinbar vor 2 Milliarden Jahren entstanden und nehmen eine größere Fläche ein als all die Ozeane auf der Oberfläche. Obwohl man den Grund für diese Wassermassen nicht kennt, kann man vermuten, dass die Ozeane auf der Oberfläche nur ihre Erweiterung sind!

2. Das Geisterschiff Carroll A. Deering

image: Wikimedia

1921 ist ein Schoner inmitten des Meeres gefunden worden. Das Schiff hatte keine Mannschaft und keine Passagiere. Aber es gab Lebensmittel und Ausrüstung. 1922, nach Abschluss der Untersuchungen, wurde die  Carroll A. Deering  zum berühmtesten Geisterschiff der Welt. 

Advertisement

3. Der Regenmann

1983, nach der Beerdigung seines Großvaters, erlebte Don Decker ein psychologisches Trauma von Depression. Nachdem er nach Hause kam, lief Wasser die Mauern seines Esszimmers hinunter. Keine überzeugende Erklärung konnte für dieses Phänomen gefunden werden. Die Wände hatten keine durchlässigen Stellen. Einige Freunde brachten Don Decker in eine nahegelegene Pizzeria. Er trat ein, und auch aus den Wänden dieses Lokals trat Wasser aus. Als er das Lokal verließ, hielt auch das Wasser still. Der Fall ist bis heute unerklärlich. 

4. Die Tanzplage

1518 ging eine Frau in Straßburg (Frau Troffea) auf die Straße und begann, zwanghaft zu tanzen ohne wieder zu stoppen. Während der Woche, gesellten sich etwa 100 Menschen zu ihr. Keinem gelang es, aufzuhören und niemand konnte erklären, warum. Noch einmal hundert Menschen mehr gesellten sich zu der sogenannten "Tanzplage" hinzu und tanzten bis zum Tod einiger Teilnehmer (aus Erschöpfung, Herzstillstand oder Herzinfarkt)!

5. Die Ruinen der Bahamas

1930 hat ein mystischer Amerikaner, Edgar Cayce, die Entdeckung von Atlantis zwischen 1968 und 1969 vorhergesagt. Im September 1968 wurden etwa 600 Felsen aus den Wassern des Atlantik geborben- nahe der Bahamas. Diese Felsen wurden bald als die Ruinen von Atlantis definiert, so wie von Cayce vorhergesagt (einige meinen jedoch, es handle sich um natürliche Felsformationen und nicht um Reste einer antiken Zivilisation).

Advertisement

7. Der kochende Fluss

Adrés Ruzo ist ein Geologe, der diesen Beruf aufgrund eines ganz besonderen Wunsches ergriffen hat: Verliebt in die Geschichten, die ihm sein Großvater als Kind erzählt hat, war er fasziniert von der möglichen Existenz eines kochenden Flusses, der zahlreiche Menschen verbrannt hat. Er hat sich dazu entschlossen, diesen Fluss zu suchen und zu finden. Er ging an den Amazonas und ließ sich von einem Schamanen führen. Er entdeckte, dass es den Fluss aus den Geschichten wirklich gab und dass er die unglaubliche Temperatur von 85 Grad hatte. Bis heute können sich die Wissenschaftler diese Temperaturen nicht erklären!

8. Die Ruinen von Yonaguni

1986 haben einige Unterwasser-Forscher einge Monolithen mit 5 Schichten in den Wassern der japanischen Insel Yonaguni entdeckt. Viele Artefakte, die zusammen mit den Ruinen gefunden wurden scheinen zu zeigen, dass die Ruinen einst bewohnt waren. Sie werden auf die letzte Eiszeit datiert und stellen bis heute ein ungelöstes Rätsel dar. 

Advertisement

8. Die Kreise des Amazonas

Während einer wissenschaftlichen Untersuchung um einige Besonderheiten des Regenwaldes zu untersuchen, sind die Wissenschaftler durch Zufall auf hunderte enorme Hieroglyphen auf dem Gelände gestoßen. Nach einer Serie von Untersuchungen zeigte sich, dass das älteste dieser Zeichen vor 3000 bis 5000 Jahren entstanden ist. Heute glaubt man, dass diese Zeichen rituelle Bedeutung hatten, auch wenn ihre Natur weiterhin mysteriös bleibt.

9. Das Geheimnis des Zeitreisenden

2003 begann das FBI mit Untersuchungen zur Geschichte eines Mannes, Andrew Carlssin. Ihm wurde Betrug vorgeworfen. Er sei ihm gelungen, sein eigenes Vermögen von 800 Dollar auf 350 Millionen Dollar zu steigern und das durch wenige Börsenaktivitäten. Wie es Carlssin erklärte, sei das möglich gewesen durch Informationen, die er aus der Zukunft hatte, indem er in das Jahr 2256 gereist sei. Wenig später ist er spurlos verschwunden und sein Fall wurde zum wissenschaftlichen Interesse.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.