13 faszinierende Phänomene, die auf unserem Planeten stattfinden - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
13 faszinierende Phänomene, die auf…
Diese 20 seltenen Fotos zeigen Weihnachten zur viktorianischen Zeit Im Mittelalter trug man Verlobungsringe, die versteckte Botschaften enthielten

13 faszinierende Phänomene, die auf unserem Planeten stattfinden

8.790
Advertisement

Unsere Erde ist voller Schönheit. Es gibt lebende Felsen, leuchtende Algen, rote Wasserfälle und viele weitere Naturschauspiele, bei denen einem der Mund offen stehen bleibt. In diesem Artikel stellen wir 13 dieser Phnomene vor, von denen wir wissen dass sie euch erstaunen, neugierig machen, und euch Schauer über den Rücken jagen. Sie erzeugen ein Gefühl der Unbedeutendheit angesichts der Vielfalt und Kraft, die im Universum herrscht.

1. Der Wasserfall unter Wasser

Bei der spektakulären Insel Mauritius spielt sich ein Schauspiel ab, das unerklärlich ist:Ein großer Wasserfall scheint sich unterhalb des Meeresspiegels zu bilden. Wie ist das möglich?In Wahrheit ist es nur eine optische Illusion, denn die starken Strömungen bewegen den Sand und generieren die Illusion, es handele sich um einen Wasserfall. 

2. Vulkanausbruch mit Sturmgewitter

Dieses furchteinflößende Spektakel wurde während eines Vulkanausbruchs fotografiert, der sich an der vulkanischen Bergkette von Puyehue- Cordon Caulle in Chile ereignete. Was wie ein Gewittersturm erscheinen mag ist in Wahrheit das Resultat der elektrischen Aufladung der Partikel, die aus dem Magma aufsteigen. Die höhere elektrische Aufladung sammelt sich im unteren Teil der Rauchsäule, also dort wo die Lavamoleküle vom Mgme in die Höhe geschleudert werden. Hier herrscht ein immenser Druck. 

Advertisement

3. Die blutigen Wasserfälle (Antarktis)

1911 hat der australische Geologe Griffith Taylor dieses einzigartige Phänomen im antarktischenEis beobachtet. Nach zahlreichen Erklärungsversuchen  wurden die blutigen Wasserfälle als Effekt der Oxidation des Eisens erklärt, welches aus den inneren Eisschichten heraustritt und in Kontakt mit der Luft und dem Meereswasser kommt. 

4. Die Wüstenrose (Oklahoma)

Ja, ihr habt richtig gelesen. Das bekannte Lied "Desert Rose" gibt es wirklich!Die Wissenschaft versteht darunter die Struktur bzw. die kristalline Anordnung aus Gips und Barit (Bestandteile des Sandes) und die verschiedenen Größen. Der Durchmesser reicht von 1-10 cm, aber es wurde auch mal einer von 454 Kilo und gut 99cm Durchmesser gefunden. 

5. der mysteriöse Schaum (China)

Eines Nachts im Jahr 2013 kam auf einer Straße in Nanchin auf einmal ein komischer Schaum aus der Erde, der sich nach kurzer Zeit wieder in das gleiche Loch zurück zog, aus dem er gekommen war. Die Regierung sagt, dass dieser Schaum aus Versehen aus einem Keller ausgetreten war, aber viele wollen sich damit nicht begnügen und suchen eine bessere Erklärung. 

Advertisement

6. Die Regenbogenberge (China)

image: Enzo/ Flickr

Im Nationalpark von Zhangye erhebt sich die schönste Bergkette der Welt. Seit 2009 ist sie UNESCO Weltkulturerbe. Die Regenbogenberge verdanken ihre tolle Farbe dem Eisenoxid und anderen Mineralien. 

7. Das Auge der Sahara

Die Richat-Struktur ist eine einzigartige geologische Formation mit 40km Duirchmesser, die im maurischen Teil der Sahara liegt. Ursprünglich wurde sie als Meteoritenkrater interpretiert, dann als Salzloch oder als kuppelförmige Vertiefung, die durch die Erosion symmetrisch abgeflacht wurde. 

Advertisement

8. Kawah Ijen (Indonesien)

Der vulkanische Komplex Kawah Ijen, der sich am östlichen Rand von Java erhebt, produziert ganz spezielle Eruptionen: Die Lava, die herauskommt hat eine bläuliche Farbe aufgrund der Verdichtung der schwefelhaltigen Gase bei hohen Temperaturen (um die 360 Grad) und ihrer Oxidation. 

9. Der schwarze Riss am White Rim Trail (Utah)

Entlang des White Rim Trail, einer alten Straße die von Cowboys und Minenarbeitern benutzt wurde, im Nationalpark Canyonlands (Utah) gibt es einen bedrohlichen und tiefen geologischen Riss, der zum berühmten Touristenziel wurde. Auf Grundlage einiger Funde glaubt man, dass diese Gegend von Ureinwohnern bewohnt wurde. Das macht den White Rim Trail auch so interessant für Historiker und Archäologen. 

Advertisement

10. Der verbogene Wald (Polen)

Es gibt einen Wald in Polen, dem das Adjektiv "verbogen" verpasst wurde. Die Bäume sind am unteren Ende merkwürig nach Norden hin verbogen. Den Grund für dieses Phänomen hat man bis heute nicht erkannt. Aber dieses Mysterium macht den verbogenen Wald so geheimnisvoll. 

11. Leuchtende Algen (China)

Das Phänomen der leuchtenden Algen ist typisch für die Küste von Hong Kong und scheint durch die Verschmutzung durch die angrenzenden Fabriken zu entstehen. Also sollten diese Algen trotz ihrer Schönheit als Alarmglocke dienen, dass man die küstennahen Ökosysteme schützen sollte. 

12. Der rote Regen (Indien)

2001 fiel in Kerala (Südindien) ein unegwöhnlicher roter Regen. Das Ereignis wurde erst auf einen Meteoriten zurückgeführt. Später wurde er als Effekt einiger Algensporen anerkannt, die vom wind transportiert worden waren. 

13. der organische Stein (Chile)

In Chile gibt es ein Meerestier, die Pyura chilensis, die in ihrem Aussehen einem Stein ähnelt. Sie wird von einer steinartigen Hülle geschützt Das Blut enthält ein Metall namens Vanadium, das von Chilenen und Peruanern als Heilmittel betrachtet wird. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.