12 psychologische Strategien, die dir besser helfen, die Menschen um dich herum zu verstehen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
12 psychologische Strategien, die dir…
18 High-Tech Erfindungen die du bestimmt auf deine Wunschliste schreibst Sie bittet einen Obdachlosen darum, sich zu ihr zu setzen und mit ihr zu essen. Er hinterlässt ihr eine wunderschöne Nachricht

12 psychologische Strategien, die dir besser helfen, die Menschen um dich herum zu verstehen

2.497
Advertisement

Es kann im Leben von uns allen vorkommen, dass man sich unwohl fühlt oder dass man die verschiedenen Situationen, die uns im Alltag begegnen nicht unter Kontrolle bringen kann. In diesen komplizierten Momenten kann die Psychologie helfen mit ihren effizienten Strategien, um soziale Situationen zu meistern. Im folgenden zeigen wir psychologische Tricks um solche Situationen unter Kontrolle zu bringen. 

1. Menschen bei ihrem Namen nennen

Wenn jemand seinen eigenen Namen hört, empfindet er sofort ein Gefühl von emotionaler Nähe und kann ganz einfach Vertrauen und Freundschaft entwickeln. Wenn man den Namen des Gegenübers im Gespräch mehrmals wiederholt, wird man sich ganz sicher bei ihm beliebt machen. 

2. Aus einer vorteilhaften Position heraus sprechen

Wenn ihr die Absicht habt, jemanden von eurer Idee zu überzeugen, versucht immer, aus einer physisch überlegenen Position heraus zu sprechen. Ihr könnt einfach stehen bleiben, wenn der andere sitzt oder euch auf eine Stufe stellen. Euch von unten zuzuhören wird im Gegenüber das Gefühl erwecken, das ein Kind einen Erwachsenen gegenüber hat. Das gibt euch mehr Autorität und Glaubwürdigkeit. 

Advertisement

3. Still bleiben nachdem man eine Frage gestellt hat

Manchmal kann es passieren dass man um jeden Preis bestimmte Informationen aus jemandem heraus locken will. Das muss jedoch geschehen ohne dass er es merkt. Ein nützlicher Trick ist es, eine mehr oder weniger vage Frage zu stellen und nach der Antwort still bleiben und dem Gegenüber in die Augen zu sehen: Diese Kombination setzt ihn unter Druck und er wird zusätzliche Informationen geben.

4. Man beachte die Bewegungen der Füße

image: Max Pixel

Füße sind der Teil des Körpers, der als am weitesten weg wahrgenommen wird. Wahrscheinlich aufgrund der Distanz zum Sitz der meisten unserer Sinne (dem Gesicht).

Es ist schwierig dass man das Verhalten seiner Füße steuert. Ihr könnt viel über gegenseitiges Verhalten herausfinden, indem ihr einfach die Füße beobachtet. Wenn die Füße in eure Richtung zeigen, zeigt die Person Sympathie für euch. Im anderen Fall müsst ihr etwas tun, um ihr Interesse zu erlangen. 

5. Die umgebenden sozialen Beziehungen im Auge behalten

Wenn ihr euch in der Öffentlichkeit befindet, versucht immer, ein Auge auf die Beziehungen zwischen den Personen, die euch umgeben zu werfen. Ihr könnt auf die interpersonellen Bindungen, die zwischen den Individuen herrschen achten. Beispielsweise Blickkontakt oder ein Lächeln zwischen zwei Menschen, die sich emotional einander nah fühlen. Unterschätzt nicht wie wichtig es ist, diese Dynamiken zu observieren. Sie können viel über die anderen Personen aussagen. 

Advertisement

6. Das nonverbale Verhalten des anderen imitieren, um Vertrauen und Interesse zu erhalten

Wenn ihr euch in Gegenwart einer anderen Person befindet, dann imitiert ihre Körpersprache, die Gesten, die Haltung, den Ausdruck und den Tonfall. Diese Strategie bringt euch auf die gleiche Frequenz und garantiert euch seine Sympathie, sein Vertrauen und sein Interesse. 

7. Biete Wahlmöglichkeiten anstatt von Befehlen

Eine subtile aber sehr funktionale Technik ist es, eine Wahl anzubieten wenn man eigentlich einen Befehl geben will. Beispielsweise könntet ihr euer Kind fragen, welche Hausaufgabe es als erstes machen will, anstatt ihm zu befehlen, dass es Hausaufgaben machen soll. Die Tatsache, dass ihr ihm eine Wahl gelassen habt wird es frei fühlen. Und ihr habt erreicht, was ihr wolltet. 

Advertisement

8. Annahmen, dass man den anderen gefällt

Der Schlüssel für sofortiges Selbstvertrauen ist, sich selbst davon zu überzeugen dass man den anderen gefällt. Wenn wir glauben, dass wir den anderen gefallen, nehmen wir eine Reihe positiver Verhaltensweisen an und zeigen uns frei von Stress, Angst und anderen körperlichen Einschränkungen. 

9. Bei Streitereien ruhig bleiben

Es passiert häufig dass man schwierige Gespräche beginnt, die zur Ermüdung beider Parteien führen. Typischerweise, wenn eine der zwei Personen die Kontrolle verliert und damit beginnt, die Stimme zu erheben, wird die andere auf die gleiche Weise reagieren. Das macht die Auseinandersetzung zu einem Streit ohne Ende. Es ist wichtig, diese Tendenz zu kontrastieren und ruhig und leise zu bleiben. So zeigt man seine geistige Überlegenheit. 

Advertisement

10. Das Interesse erregen, indem man in die Augen sieht

Wenn jemand von uns angezogen wird, weiten sich seine Pupillen und er wird damit beginnen, öfter zu zwinkern. Wenn ihr diese Signale während einer Konversation feststellt, habt ihr jemanden gegenüber, der von euch angezogen wird. 

11. Echtes von einem falschen Lächeln unterscheiden

Ein echtes Lächeln von einem falschen zu unterscheiden kann ein schwieriges Unterfangen sein. Aber tatsächlich ist es das nicht. Obwohl wir ein Lächeln mit einer Bewegung des Mundes und der Wangen verbinden, hat es auch mit einer Kontraktion der Augenmuskeln zu tun. Ein echtes Lächeln zeigt sich, wenn auch die Augenmuskel aktiv sind, während ein falsches Lächeln eine Diskrepanz zwischen Augen- und Mundmuskeln zeigt. 

12. Den anderen die eigenen Ideen einimpfen

Wenn ihr jemand anderem gerne eine bestimmte Idee in den Kopf setzen würdet, dann stellt dieses Konzept im Rahmen einer Diskussion vor oder negiert es. Allein die Tatsache, dass das Konzept erwähnt wird (selbst wenn dies in negativer Weise geschieht) wird automatisch dazu führen, dass der andere darüber nachdenkt. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.