Wenn du diese Hunde wirklich magst, darfst du sie nicht kaufen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wenn du diese Hunde wirklich magst,…
21 Skulpturen, die immun gegen die Gravitation sind 17 Menschen, deren Tag nicht schlechter hätte laufen können

Wenn du diese Hunde wirklich magst, darfst du sie nicht kaufen

1.209
Advertisement

Auf Plattformen, die sich Haustieren widmen, werden sie zu Hauff angeboten. Sie erzielen hohe Preise und können eine wahre Geldquelle für die Besitzer sein. In letzter Zeit haben viele Menschen ihre Leidenschaft für Möpse und französische Bulldoggen entdeckt. Dieses Phänomen hat zu einer verstärkten Zucht dieser Rassen geführt. Häufig werden die Gesundheitsprobleme unterschätzt, die diese Hunde haben und die genau von der Zuchtauslese kommen, der sie ihre besonderen Merkmale verdanken. 

Wusstet ihr, dass...

Gemäß eines Berichts der British Veterinary Association nimmt die Zahl der Menschen, die einen Hund dieser Art adoptieren, schwindelerregend zunimmt. Diese Hunde sind von einer Schädelentwicklung charakterisiert, in der die Breite die Länge übertrifft. Diese Fehlbildung führt zu schweren Atemproblemen, die 75% der Menschen nicht bewusst sind. 

Der Hund als Modeaccessoire

image: X-Ray of Pug

Die ersten Modifikationen an den Möpsen wurden Ende des 18. Jahrhunderts durchgeführt (es sind aber die gleichen Methoden, die auch in der mordernen Zucht Anwendung finden). Damals begann dieser Hund asiatischen Ursprungs sich in englischen Haushalten zu verbreiten, in denen reiche Hundebesitzer Wettbewerbe veranstalteten, um das speziellste Tier mit den extremsten Gesichtszügen zu küren.

Am Ende des 18. Jahrhunderts entstand die Praxis, blutsverwandte Tiere miteinander zu kreuzen. Wie man weiß, verringert das die Variabilität, was sich auf lange Sicht in gesundheitlichen Problemen durch Erbschäden bemerkbar macht.

Die Elemente, die bei den Möpsen zur sogenannten Brachycephalie führen sind die gestauchte Nase, die engen Nasenlöcher und die unterentwickelte Luftröhre. Das macht sie ungeeinget für physische Aktivitäten und sie leiden bei Hitze oder feuchter Luft sehr deutlich. 

Advertisement

Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem diese Rassen zu kämpfen haben

Andere Gesundheitsprobleme sind das Übergewicht (hängt mit der Abneigung dieser Rassen zusammen, sich zu bewegen), Hautinfektionen (um die zu vermeiden sollte man die Hautfalten immer sauber und trocken halten) und Bindehautentzündung. Ein anderes Phänomen, das man beobachten kann ist nicht besonders gefährlich, sollte aber unter Kontrolle gehalten werden. Es ist das invertierte Niesen, das zu einer Ansammlung von Speichel unter dem Gaumen führt und die Kehle irritiert.

All diese Probleme führen dazu, dass viele sich plastischen Eingriffen unterziehen, um die Atemwege zu erweitern. Aber denkt mal drüber nach: Das ganze Problem ist künstlich erschaffen worden durch den Drang, die besonderen Charakteristiken zu überzeichnen.

Sich das Leiden bewusst zu machen, die die menschliche Selektion erzeugt hat, ist wichtig um sein Haustier bewusst auszuwählen. Die Rassenzucht zu fördern sollte nur so lange unterstützt werden, so lange die Gesundheit und das Wohl der Tiere respektiert wird. 

Tags: TiereHundeInteressant
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.