Ambra: Was haben die Fäkalien des Pottwals in deinem Parfüm zu suchen? - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ambra: Was haben die Fäkalien des Pottwals…
Bei diesen Fotos kriegt jeder sofort Lust auf einen Hund! 8 Gründe, jeden Tag Honig zu essen

Ambra: Was haben die Fäkalien des Pottwals in deinem Parfüm zu suchen?

1.125
Advertisement

Wenn wir ein Parfum kaufen wird uns erklärt, welche Essenzen es enthält. Aber es gibt auch Zutaten, die uns die Verkäufer lieber nicht erklären.

Eine davon ist mit Sicherheit das sogenannte Ambra, eine Substanz die in der Parfümindustrie oft benutzt wird. Das Wort klingt erstmal gut aber wenn man einmal erfahren hat, worum es sich handelt könntet ihr euer Parfum zukünftig mit anderen Augen sehen. 

Ambra ist eine stark riechende Substanz aus den Eingeweiden des Pottwals

Die Produktion dient der Bekämpfung von Darmpilzen in diesen riesigen Tieren. Nach der Verdauung wird das Ambra mit den Fäkalien ausgeschieden. Wenn es zuviel ist, kann es auch hervor gewürgt werden.

Auf jeden Fall bleiben Reste dieser Substanz im Meer zurück. Dort schwimmen sie umher, bis sie an der Küste landen. Häufig ist dies in den Ländern des indischen Ozeans der Fall (Westindien und Ostafrika).

Wir wird diese Substanz bei der Herstellung von Parfums verwendet?

Mit den Jahren wurde entdeckt, dass das Ambra weich wird und einen guten Duft abgibt, wenn man es an der Sonne trocknen lässt. Es wurde außerdem beobachtet, dass es Gerüche fixieren kann. Das hilft bei Parfums, damit sie länger halten. 

Advertisement

Heute gilt der Pottwal als gefährdet aufgrund der Breitbandfischerei in den letzten Jahrzehnten. Aus diesem Grund ist Ambra heutzutage eine sehr rare und teure Zutat. Dreißig Gramm dieser Substanz können Hunderte von Dollar kosten (aus diesem Grund sind auch manche Parfums so teuer).

Auch wenn die Jagd nach dem Ambra nicht direkt mit der Jagd auf die Wale verbunden ist, haben viele Länder- darunter die USA und Australien, die Nutzung von Ambra als illegal erklärt und die Firmen dazu gezwungen, synthetische Alternativen zu entwickeln. In den Ländern hingegen, in denen die Parfümindustrie sehr groß ist (Frankreich, UK, Schweiz), ist die Benutzung legal.

Das nächste Mal wenn ihr euch ein Parfum von Chanel oder Givenchy auftragt wisst ihr, dass ein Teil dieses guten Dufts durch ein Darmsekret verursacht wird, das über Fäkalien oder Erbrochenes den Darm des Pottwals verlassen hat. 

Tags: KuriosWaleInteressant
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.