Für Stephen Hawking bleibt der Erde nicht mehr viel Lebenszeit: Hier die 5 Arten, auf die sie enden könnte - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Für Stephen Hawking bleibt der Erde…
In Japan wurden enorme Vorkommen seltener Mineralien gefunden, die die Erde jahrhunderte lang versorgen können Einige der schönsten Bibliotheken der Welt

Für Stephen Hawking bleibt der Erde nicht mehr viel Lebenszeit: Hier die 5 Arten, auf die sie enden könnte

2.206
Advertisement

Stephen Hawking war einer der brilliantesten wissenschaftlichen Köpfe unserer Zeit, Autor der wichtigsten Entdeckungen über das Universum. Bis zu seinem Todestag hat er die Welt über ihren Zustand gewarnt, begründet in der Art und Weise wie wir sie seit einigen Jahrhunderten behandeln. Seiner Meinung nach gibt es 5 mögliche Epiloge, die unserer Erde wiederfahren könnten: Was am beunruhigendsten ist, ist die Tatsache dass sie alle relativ nah am aktuellen Tag liegen. 

Viren, die im Labor verändert wurden.

image: pixabay.com

Gemäß Hawking besteht ein hohes Risiko, dass die gesamte menschliche Bevölkerung an einem modifizierenden Virus vergeht. Bis heute weiß man noch nicht viel über die Gene und die DNA-Sequenzen der Viren zu modifizieren könnte nicht zu den gewünschten Effekten führen. Im Gegenteil, es könnte unkontrollierbare Viren generieren, die tödlich für den Menschen sind. 

Roboter

Heutzutage wird viel in künstliche Intelligenz investiert, aber wenn die Roboter eines Tages zur Bedrohung für den Menschen werden? Für Hawking werden Roboter zu Protagonisten des dritten Weltkriegs werden- nach dem Schießpulver und den Atomwaffen. 

Advertisement

klimatische Veränderung

image: Nasa Image

In einer der Theorien von Hawking wird der Planet aufgrund der klimatischen Veränderungen untergehen. "Wie wissen nicht, wo die globale Klimaerwärmung enden wird", sagt der Wissenschaftler. Im schlimmsten Fall wird die Erde ähnlich wie die Venus, mit einer Oberflächentemperatur von 250 Grad und schwefelsaurem Regen.

Nuklearwaffen

image: pixabay.com

Unter den Hypothesen von Hawking gibt es auch die, die den Menschen selbst als Hauptzerstörer der Erde sieht. Der Egoismus in Kombination mit potenten Atomwaffen könnten das Ende der menschlichen Spezies besiegeln. "Der größte menschliche Fehler den ich am liebsten korrigieren würde ist die Aggressivität", sagte er einmal in einem Interview.

Überbevölkerung

image: pixabay.com

Es ist nicht ausgeschlossen dass wir an der Überbevölkerung des Planeten untergehen, dessen energetischer Konsum den Planeten in einen Feuerball verwandeln wird. "Bis zum Jahr 2600 könnten wir Schulter an Schulter leben und der Konsum an elektrischer Energie wird die Erde zum Glühen bringen".

Advertisement

Gibt es Hoffnung auf eine Rettung?

Um sich selbst zu retten muss sich die Menschheit an Star Trek inspirieren lassen und "dorthin gehen wo zuvor niemand war", sagt er Wissenschaftler. Eine seine Hypothesen für die Rettung der Menschheit ist die Entdeckung eines neuen Planeten auf dem man bei Null beginnen könnte und nicht die gleichen Fehler macht wie auf der Erde.

Werden wir uns retten können?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.