Hier für euch der Mann der mit seinen Händen 50.000 Bäume gepflanzt hat und jetzt in diesem Dschungel lebt - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Hier für euch der Mann der mit seinen…
Diese Satellitenbilder zeigen uns wie schnell der Mensch den Planeten zerstört Was passiert mit unserem Körper wenn wir einen Kaugummi verschlucken?

Hier für euch der Mann der mit seinen Händen 50.000 Bäume gepflanzt hat und jetzt in diesem Dschungel lebt

1.457
Advertisement

Also Antonio Vicente 1973 30 Hektar verwüstetes Grünland 200km von San Paolo in Brasilien entfernt und damit begann, es aufzuforsten, hielten ihn alle für verrückt. Sie argumentierten mit Investition und Gewinn und all seine Bekannten fanden  es absurd, Bäume zu pflanzen die erst in 20 Jahren Gewinn abwerfen würden.

Aber die Idee von Vicente war ganz anders. Er ist in einer Familie von Landwirten aufgewachsen und sah bereits als kleiner Jungen sehr besorgt auf die Umweltveränderungen, die die Landwirtschaft seiner schönen Heimat zufügte. Die Bauern holzten Meterweise Wald ab um Raum für die Felder zu schaffen. Der Mangel an Bäumen machte das Land von Jahr zu Jahr trockener. 

image: Youtube

Im Alter von 14 Jahren zog er in die Stadt wo er begann, als Fabrikarbeiter zu arbeiten. Mit diesem Geld entschied er Jahre später, sein ambitioniertes Projekt umzusetzen. Zu Beginn war es nicht einfach denn er musste sich sehr einschränken und unter den Bäumen schlafen und sich von Bananen ernähren. Aber heute mit 85 Jahren kann er mit Fug und Recht sagen, dass er ein Wunder vollbracht hat. 

image: Youtube

Das Land von Vicente hat heute über 50.000 Bäume. Wo vorher nur Ödnis war wachsen jetzt Bäume und lokale Fauna. Tukane und andere Vogelsorten, Eichhörnchen, Opossums, Wildschweine und einige typische Wildkatzen des tropischen Regenwalds.

Und vor allem kam das Wasser zurück! Die Bäume haben die hydrischen Reserven der Gegend wieder aktiviert und das Gesicht des Landes komplett verändert.

Advertisement
image: Youtube

Auch wenn die Abholzung in Brasilien unglaubliche Ausmaße angenommen hat (27.000 Hektar) und dann gestoppt wurde, bleibt es weiterhin ein besorgniserregendes Problem (2016 sind weitere 8000 Hektar verloren gegangen). Die Geschichte des mutigen Antonio Vicente kann uns helfen, die Welt hinsichtlich des Themas zu sensibilisieren und uns helfen zu verstehen, wie wichtig unser Beitrag ist. 

Video ansehen:

Tags: NaturGeschichten
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.