Dank seiner Blutgruppe hat er mehr als 2 Millionen Kinder gerettet: Hier ist der Mann mit dem "Goldenen Arm" - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Dank seiner Blutgruppe hat er mehr als…
9 Wahrheiten mit denen du die Flugangst überwindest Burnout: Sie erkennt man das Syndrom rechtzeitig

Dank seiner Blutgruppe hat er mehr als 2 Millionen Kinder gerettet: Hier ist der Mann mit dem "Goldenen Arm"

2.503
Advertisement

Es war 1951 als der Australier James Harrison, damals 14 Jahre alt, wegen eines Notfalls ins Krankenhaus kam für ein Problem das die Entfernung eines Lungenflügels und einer dreimonatigen Erholungszeit notwendig machte.

Bei dieser Gelegenheit erfuhr der Mann vom System des Blutspendens und dass sein eigenes Leben nur dank dessen gerettet wurde. So kam es dass er sich dazu entschied, selbst zum Blutspender zu werden um das zurück zu geben was ihm gegeben worden war. 

Herr Harrison musste erst warten bis er 18 wurde bevor er Blut spenden durfte.

Aber seit er seine erste Spende beim australischen roten Kreuz abgab hat er 60 Jahre lang bei keinem Termin gefehlt!

In den sechziger Jahren starben viele Neugeborene an der fetalen Erythroblastosis, einer Krankheit, die Mutter und Kind mit der Blutgruppe Rh negativ und einem Vater der Blutgruppe Rh positiv befallen kann wenn der Fötus widerum Rh positiv ist.

Die Ärzte entdeckten zu der Zeit dass Herr Harrison eine Blutgruppe namens D negativ hatte, die mit allen Blutgruppen kompatibel und frei von A und B Antikörpern ist. Das war die einzige Hoffnung auf Überleben für diese Kinder. Diese Blutgruppe ist sehr selten (in Australien gibt es schätzungsweise nur 50 Menschen mit diesem Bluttyp) und die Ärzte glauben dass sich dieser Bluttyp bei Herrn Harrison in Folge der Bluttransfusion entwickelte, die er selbst in seiner frühen Jugend erhalten hatte. 

Advertisement

Seit diesem Moment wurden die Blutspenden die Herr Harrison gab zur Lebensquelle für alle Kinder, die von dieser Krankheit betroffen waren.

Es wurde berechnet, dass dank seiner 1173 Spenden 2,4 Millionen von Kindern das Leben gerettet werden konnte.

image: 9news

Nun hat das rote Kreut Herrn Harrison zu Gunsten seiner eigenen Gesundheit geraten, in Rente zu gehen.

image: 9news
Advertisement

All die 67 Jahre die er als Freiwilliger verbrachte sind jedoch nicht unbemerkt vergangen!

image: 9news

Viele Familien, die von seiner Geste profitiert haben sind zur letzten Spende gekommen. Es war ein sehr emotionaler Moment!

image: 9news
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.