Tierärzte enthüllen, was ein Tier in seinen letzten Augenblicken des Lebens tut ... und was der häufigste Fehler ist, den Menschen begehen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Tierärzte enthüllen, was ein Tier…
7 Phänomene, die in uns geschehen und die wirklich unglaublich sind Diese 18 Vorher/Nachher-Bilder zeigen die erstaunliche Kraft von Spezialeffekten

Tierärzte enthüllen, was ein Tier in seinen letzten Augenblicken des Lebens tut ... und was der häufigste Fehler ist, den Menschen begehen

15.661
Advertisement

Der Tod unserer Tiere ist einer der quälendsten Momente, die im Laufe des Lebens passieren können. Wahrscheinlich ist nicht jedem bewusst, was sie in den letzten Augenblicken des Lebens tun und was der häufigste Fehler ist, der in diesen tragischen Momenten begangen werden kann. Durch einige Berichte von Tierärzten haben wir von einer sehr häufigen Tatsache in diesen Fällen erfahren, die diesen Moment noch schwieriger macht ...

image: Pixabay.com

Es ist immer schmerzhaft, sein eigenes Tier zu verlieren, manchmal ist es die jedoch die menschlichste Handlung, unseren Freund einzuschläfern, um sein Leiden zu beenden. Laut einigen Berichten, die von der beliebten englischen Zeitung Daily Mail gesammelt wurden, begehen 90% der Menschen, die sich diesem schwierigen Moment gegenüber sehen, denselben Fehler. Nach dem, was wir lesen, ist selbst für Tierärzte der schwierigste Moment ihrer Arbeit, wenn sie ein Tier einschläfern müssen. Diesen Moment macht noch schwieriger, dass viele Besitzer nicht bei ihrem Tier sein wollen, wenn das passiert.

Es wird gezeigt, wie diese Einstellung falsch ist, sowohl gegenüber dem Tier, das Ihnen nahe stand, auch in den schwierigsten Momenten, als auch auf psychologischer Ebene. 

image: Pixabay.com

Jedes Mal, wenn dies geschieht, erklären die Tierärzte, dass die Tiere die letzten Augenblicke ihres Lebens verzweifelt Gesichter von Fremden betrachten, an einem Ort, den sie schon immer hassen. Wenn überhaupt möglich, macht diese Tatsache den Moment noch quälender. Es gibt zahlreiche Appelle von Tierärzten zur Bekämpfung dieses Problems, insbesondere die Intervention auf Facebook des Hillcrest Veterinary Hospital, einer südafrikanischen Tierklinik, war signifikant.

Sie können lesen, wie Hunde in diesen Momenten, selbst wenn sie nicht reagieren können, Angst haben, weil sie ihren Besitzer nicht sehen. Sie können nicht verstehen, warum sie in diesem Moment verlassen wurden, als sie dringend unsere Hilfe brauchten. Die Klinik definiert dieses Verhalten der Besitzer als einen Akt der "Feigheit", der durch die Schwierigkeit, einen so schmerzhaften Moment zu erleben, nicht zu rechtfertigen ist.

Es gibt auch solche, die versuchen, dieses Problem zu "beheben", indem sie Euthanasie direkt im Zuhause des Tieres praktizieren, einem Ort, der ihm vertraut ist und in dem er sich wohl fühlt. Auch wenn der Tod eines Hundes oder einer Katze tatsächlich ein sehr schlimmes und qualvolles Ereignis für den Besitzer ist, ist es notwendig, ihm beizustehen. Nach allem was sie für uns getan haben, sind wir ihnen wenigstens das schuldig.

Advertisement
Tags: TiereHundeBewegend
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.