7 goldene Regeln, um ein widerspenstiges Kind bestmöglich zu bändigen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
7 goldene Regeln, um ein widerspenstiges…
Die weltweit größte Photovoltaikanlage wurde gebaut... Die Energie entspricht 14 Millionen Liter Diesel pro Jahr Experten sagen, dass die Kernenergie der einzige Weg ist, den Planeten zu retten

7 goldene Regeln, um ein widerspenstiges Kind bestmöglich zu bändigen

864
Advertisement

Eltern zu sein ist nicht einfach, besonders heutzutage. Auf der einen Seite werden Kinder durch eine Vielzahl von "induzierten" Reizen und Wünschen bombardiert, auf der anderen Seite werden Mama und Papa durch hektische Arbeitsrhythmen belastet, die ihre Fähigkeit, Ruhe zu bewahren und Geduld zu haben, angesichts der ständigen Anforderungen ihrer Kinder einschränken.

Doch es ist wichtig, die Erziehung ihrer Kinder nicht der Schule oder anderen zu überlassen, denn die erste und grundlegende Erziehung kommt von den Eltern.

Hier sind einige nützliche Tipps - von Eltern zu Eltern -, wie Sie Ihren Kindern Disziplin beibringen können. 

1. Bleiben Sie ruhig und übertreiben Sie nicht

Auch wenn die Kinder wütend werden, lassen Sie Ihre Erschöpfung nicht an ihnen aus: Bleiben Sie ruhig, damit Sie den Unterschied zwischen Ihnen und den Kindern verdeutlichen und sich als Modell inszenieren. Zählen Sie bis 10 und sprechen Sie mit Ihrem Kind. Wenn nötig, gehen Sie weg, bis die Kinder sich beruhigt haben. 

2. Versetzen Sie sich in ihre Lage

image: Liza/Flickr

Es gibt immer einen Grund, warum sich ein Kind schlecht verhält oder nervös ist. Deshalb ist es wichtig, mit ihm zu kommunizieren, zu versuchen, den Grund zu verstehen und so die am besten geeignete Lösung für das Problem zu finden.

Advertisement

3. Diskutieren Sie Ihre Erwartungen mit Ihren Kindern

image: maxpixel

Kinder sind nicht reif genug, um immer zwischen richtig und falsch unterscheiden zu können, deshalb ist es für Eltern wichtig, ihren Kindern klar zu sagen, was sie von ihnen erwarten.

4. Setzen Sie Grenzen und warnen Sie sie vor den Folgen ihrer Verstöße

Oftmals überschreiten Kinder bestimmte Grenzen, nur weil sie sie nicht kennen - oder erkennen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kinder die Regeln zu Hause kennen.

 

5. Lehren Sie gute Manieren

Bestrafung ist nicht immer effektiv. Deshalb ist es wichtig, dass die Kinder verstehen, wie sie sich zu verhalten haben, auch um bei formelleren Anlässen und im Kontakt mit anderen Menschen außerhalb der Familie. Es kann nützlich sein, ihnen exemplarische Geschichten zu erzählen und sie zu loben, wenn sie richtig handeln. Selbst wenn man ihnen kleine Verantwortung überträgt, hilft es ihnen, an sich selbst zu glauben und zu versuchen, den Erwartungen gerecht zu werden.

Advertisement

6. Seien Sie der Erste, der die Regeln einhält

image: maxpixel

Indem Sie dem folgen, was Sie von Ihren Kindern erwarten, geben Sie ihnen das Beispiel, dem sie folgen können, und Sie gewinnen das Vertrauen der Kinder.

7. Seien Sie autoritär

image: pixabay

Ein Elternteil ist autoritär, wenn es ihm ernst damit ist, das das Gesagte respektiert wird. Wenn er oder sie Recht hat mit den Lektionen, die er oder sie seinen oder ihren Kindern erteilt, und der Art und Weise, wie er oder sie es tut. Sie müssen nicht hart sein oder schreien und wütend werden. Sie müssen nur still sein.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.