Laut Maria Montessori sind dies die 10 goldenen Regeln für die Festlegung von Grenzen für die eigenen Kinder - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Laut Maria Montessori sind dies die…
In Australien wurde eine Schlange mit 3 Augen gefunden: Die Fotos sehen aus wie die eines Fabelwesens 7 sehr verbreitete Gemüse, die niemals gegessen werden sollten, besonders nicht roh

Laut Maria Montessori sind dies die 10 goldenen Regeln für die Festlegung von Grenzen für die eigenen Kinder

761
Advertisement

Maria Montessori war eine italienische Pädagogin, Erzieherin und Philosophin. Heute ist sie weltweit bekannt für ihr Bildungssystem, das in mehr als 60.000 Schulen auf der ganzen Welt praktiziert wird. Die Montessori-Methode basiert auf dem Respekt vor der natürlichen körperlichen, psychischen und sozialen Entwicklung des Kindes und ist eine große Hilfe bei der Festlegung von Grenzen für unsere Kinder, ohne ungerecht zu sein.

Hier sind 10 nützliche Tipps, um die richtigen Grenzen für unsere Kinder nach den Lehren von Maria Montessori festzulegen:

image: Wikimedia

1) Seien Sie ausgeglichen. Sie sollten nicht zu restriktiv (immer nein sagen) oder permissiv (immer ja sagen) sein. Wir müssen ein Gleichgewicht finden, aber die Grenzen dessen, was wir verlangen und tun können, deutlich machen.

2) Geben Sie ihm Aufmerksamkeit. Wenn Sie ihr Kind wirklich verstehen wollen, geben Sie anderen Aktivitäten kein Gewicht, wenn es mit Ihnen spricht.

3) Seien Sie einfühlsam. Wenn Sie zuhören, reden oder um etwas bitten, versuchen Sie den Geisteszustand Ihres Kindes zu verstehen. Versetzen Sie sich in seine Lage.

4) Bleiben Sie ruhig. Seien Sie standhaft bei Ihren Entscheidungen und Warnungen, aber immer liebevoll: Vermeiden Sie Schreie und Aggressionen.

5) Seien Sie konsistent. Wenn Sie Grenzen setzen, achten Sie darauf, dass sie immer klar sind und es keine Widersprüche gibt: Nur so werden die Kinder verstehen, was Sie von ihnen wollen und warum.

6) Konkrete und prägnante Ideen ausdrücken. Wenn Sie Ihrem Kind eine Lehre erteilen müssen, sollten Sie klar sein, damit es sofort versteht, was Sie ihm oder ihr erklären.

image: Pixabay

7) Seien Sie flexibel. Manchmal können Grenzen überschritten werden. Wenn Sie in einer solchen Situation sind, versuchen Sie, weniger starr zu sein und gleichzeitig konsequent zu bleiben.

8) Erste Lektion: Respekt vor anderen. Bringen Sie Ihren Kindern bei, dass es eine unüberwindliche Grenze gibt, eine Grenze, die nie überschritten werden kann: Der Respekt vor anderen.

9) Reflektieren Sie zusammen mit Ihrem Kind. Ihr Kind wird erwachsen und akzeptiert die Grenzen ohne Diskussion nicht mehr. Diskutieren Sie mit Ihrem Kind und hören Sie ihm oder ihr zu, aber seien Sie immer sicher und erklären Sie, warum Sie Grenzen setzen.

10) Entwickeln Sie den Dialog von klein auf. Erklären Sie ihm die Gründe für Ihr Verhalten und das Verhalten, das er von Kindheit an verfolgen muss, damit er von klein auf Autonomie, Selbstdisziplin, Sozialität und kritischen Sinn entwickeln kann.

Ein guter Elternteil zu sein ist eine sehr komplizierte Aufgabe, das wusste Maria Montessori sehr gut, deshalb hat sie ihre berühmte Methode entwickelt und verbreitet. Die Befolgung ihrer Lehren kann uns helfen, bessere Eltern zu werden und unseren Kindern ein gesünderes und glücklicheres Leben zu garantieren!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.