Ein Archäologe benötigt 36 Jahre, um die detaillierteste Rekonstruktion des antiken Rom zu erstellen: Hier ist das außergewöhnliche Ergebnis - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Archäologe benötigt 36 Jahre,…
Der erste, der Penizillin entdeckte, war nicht Fleming, sondern ein italienischer Arzt, dessen Namen fast niemand kennt Ein sehr seltener rosa Delfin hat ein Junges zur Welt gebracht, und jetzt konnte die

Ein Archäologe benötigt 36 Jahre, um die detaillierteste Rekonstruktion des antiken Rom zu erstellen: Hier ist das außergewöhnliche Ergebnis

Von Barbara
1.505
Advertisement

Obwohl sich die Hauptstadt Italiens, eine der schönsten Städte der Welt, im Laufe der Jahrhunderte sozial, historisch, kulturell und architektonisch dramatisch verändert hat, bleibt der unsterbliche Charme Roms unbestreitbar. Und welche bessere historische Periode könnte es geben, um die Herrlichkeit des kaiserlichen Roms wieder zum Leben zu erwecken, als das Aussehen und die urbane Beschaffenheit der Stadt, die vor etwa 2000 Jahren die bekannte Welt eroberte, geduldig und hingebungsvoll zu rekonstruieren?

image: Flickr

Das Museum der römischen Zivilisation, das sich in der italienischen Hauptstadt befindet, beherbergt das beeindruckendste Modell des kaiserlichen Roms, das je geschaffen wurde!

Das als "Modell des kaiserlichen Roms" bekannte Modell erweckt den urbanen und architektonischen Aspekt Roms im vierten Jahrhundert n. Chr., zur Zeit Kaiser Konstantins I., mit philologischer Präzision und historischer Unversehrtheit zum Leben.

image: Flickr

Das Gipsmodell wurde 1935 vom italienischen Archäologen Italo Gismondi begonnen, der 35 Jahre brauchte, um es fertigzustellen. Im Maßstab 1:250 gilt das Modell von Gismondi heute als eine der maßgeblichen Referenzen für die urbane Form des antiken Rom.

Advertisement
image: Flickr

Das Modell wurde 1935 von Benito Mussolini anlässlich der Gedenkfeier zur Geburt des Augustus im Jahr 63 v. Chr. in Auftrag gegeben, und es ist kein Zufall, dass Gismondi beauftragt wurde, ein Gipsmodell Roms unter dem Reich Konstantin I. zu fertigen: Im vierten Jahrhundert hatte die Stadt ihre maximale Ausdehnung erreicht!

image: Flickr

Das über 200 Meter lange Modell ist perfekt auf die Karte des kaiserlichen Roms der damaligen Zeit abgestimmt, so treu wie historische Dokumente, dass man die Straßen der Stadt nachvollziehen und gleichzeitig alle berühmten Denkmäler, die bis heute erhalten geblieben sind, erkennen kann.

Ein unverzichtbares Ziel für alle Liebhaber der alten Geschichte, das nie aufhören wird, Besucher jeden Alters zu überraschen, von den Ältesten bis hin zu den Kleinsten!

image: Flickr
Advertisement
image: Flickr
image: Flickr
Advertisement
image: Flickr
image: Flickr
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.