Pflanzen reagieren auf Schmerzen wie Tiere: Eine Studie bestätigt es - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Pflanzen reagieren auf Schmerzen wie…
10 Kuriositäten über einige der Weltwunder, die Ihnen wahrscheinlich noch niemand erzählt hat 16 witzige Szenen aus Kanada, die zu einer Reise in dieses Land inspirieren

Pflanzen reagieren auf Schmerzen wie Tiere: Eine Studie bestätigt es

627
Advertisement

Wie oft haben wir gehört, dass einer der Gründe für die Wahl einer veganen Ernährung die Tatsache ist, dass Tiere leiden, Pflanzen aber keine Schmerzen empfinden?

Der Satz lässt einen oft die Nase verdrehen, aber bisher gab es keine Möglichkeit, ihm überzeugend entgegenzuwirken. Eine neue Studie zu diesem Thema hat diesen Glauben bestätigt. Nach Ansicht der Forscher reagieren Pflanzen auf ein Trauma in einer Weise, die der von Tieren sehr ähnlich ist.

Masatsugu Toyota, ein Forscher an der University of Saitama (Japan), und Simoin Gilroy, ein Professor an der University of Wisconsin-Madison (USA), haben einige Untersuchungen an Pflanzen durchgeführt, um zu verstehen, ob diese Organismen Schmerzen wie Tiere empfinden. Dazu entwickelten die beiden Forscher Pflanzen, die in der Lage sind, ein fluoreszierendes Protein in der Nähe von Kalziumkonzentrationen zu produzieren.

Warum Kalzium? Gilroy erklärte, dass Kalzium und Glutamat die beiden Substanzen sind, die an der Kommunikation von Nervensignalen im Tierkörper beteiligt sind. Einfach ausgedrückt, wenn wir ein Trauma erleiden, löst dies die Freisetzung von Glutamat aus, das wiederum Kalzium aktiviert, das in Bewegung gesetzt wird, um das Gefühl dem ganzen Körper zu vermitteln. Ähnliches passiert bei Pflanzen.

Um zu zeigen, was im Körper einer Pflanze passiert, wenn sie von einer Raupe gebissen oder von einer Schere geschnitten wird, haben Forscher einige Videos veröffentlicht. In den wenigen Sekunden der Aufnahmen sehen Sie, wie die Pflanze das Trauma erleidet und unmittelbar danach plötzlich aufleuchtet (wegen des fluoreszierenden Proteins).

Das bedeutet, dass sich Kalzium im gesamten Pflanzenorganismus ausgebreitet hat, um zu kommunizieren, was passiert ist. Nach der Kommunikation des Traumas reagiert die Pflanze mit der Freisetzung von Heilmitteln, die gleichzeitig dazu dienen, neue Raubtiere zu beseitigen.

Die Studien von Toyota und Gilroy geben uns nicht eindeutig die Gewissheit, dass die Pflanzen Schmerzen spüren. Sie zeigen jedoch, dass diese Organismen auf Wunden und Angriffe in einer Weise reagieren, die der unseren sehr ähnlich ist.

Source:

https://science.sciencemag.org/content/361/6407/1068

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.