Man dachte es sei ausgestorben, aber nach 30 Jahren ist diese Känguruh-Maus zurück gekehrt - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Man dachte es sei ausgestorben, aber…
Die Zusammenarbeit mit einem Freund macht Sie glücklich und fördert die Produktivität: Eine Studie bestätigt es Das Schmelzen des Permafrostes reaktiviert Viren und Bakterien, die für immer vernichtet schienen

Man dachte es sei ausgestorben, aber nach 30 Jahren ist diese Känguruh-Maus zurück gekehrt

68
Advertisement

Die Natur lässt uns manchmal unglaubliche Überraschungen erleben und Tiere, von denen wir dachten, dass sie für immer ausgestorben sind, tauchen "magisch" wieder auf und geben uns Hoffnung für die Zukunft. Insbesondere die San Quintino Känguru-Maus ist nach fast 30 Jahren völliger Abwesenheit wieder aufgetaucht. Während dieser langen Zeit hatten Forschergruppen sie für ausgestorben erklärt. Nun, durch Zufall, haben sich einige Forscher nicht vor einem, sondern vor 4 Exemplaren von Känguruh-Mäusen befunden.

Die San Quintino Känguru-Maus hat eine durchschnittliche Größe von 12 cm, einen langen Schwanz und riesige Hinterbeine, die es ihr ermöglichen, bis zu etwa 2 Metern zu springen und  10 km/h Geschwindigkeit zu erreichen. Einst lebten sie zu Tausenden in einem engen Küstental, das sich 150 Kilometer entlang der Pazifikküste im Norden von Baja California erstreckt. Heute wurde sie von einer Gruppe von Forschern wiederentdeckt, die diese Art von Tier noch nie zuvor gesehen hatten. Für die Anerkennung mussten die Wissenschaftler die vier Känguru-Mäuse mit Fotos aus dem San Diego Natural History Museum vergleichen.

Die Känguruhmaus San Quintino war vor einigen Jahren vom Aussterben bedroht, bis die mexikanischen Behörden 1994 ihr offizielles Aussterben beschlossen.

Sein Wiederauftauchen, sagen Wissenschaftler, könnte auf den drastischen Rückgang der Landwirtschaft im letzten Jahrzehnt zurückzuführen sein, der auf Wasserknappheit im Zusammenhang mit Dürre zurückzuführen ist. Obwohl die Forscher befürchten, dass die Bauern irgendwann zurückkehren könnten, sind sie nach wie vor optimistisch, dass sich die San Quintino Känguru-Maus weiterhin fortpflanzt züchtet und lebt und sich der Hand des Menschen widersetzt.

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.