Einem Skiläufer ist es gelungen, das prächtige Phänomen des Eis-Halo in den Schweizer Alpen zu verewigen - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Einem Skiläufer ist es gelungen, das…
21 Objekte, die jemand endlich so verbessert hat, wie wir es uns alle gewünscht haben Diese beiden Albinoschwestern wurden mit 12 Jahren Abstand voneinander geboren: Ihr Aussehen ist einzigartig und charmant

Einem Skiläufer ist es gelungen, das prächtige Phänomen des Eis-Halo in den Schweizer Alpen zu verewigen

Von Barbara
3.032
Advertisement

Manchmal gibt uns die Natur Shows, vor denen es unmöglich ist, gleichgültig zu bleiben. Das sind genau die Momente, in denen es bei allem, was wir tun, schön ist, für eine Sekunde innezuhalten und sich in unser Gedächtnis einzuprägen, was wir glücklicherweise beobachten können.

So wie es dem Schweizer Michael Schneider eines Morgens passierte, als er in den Alpen seines Landes, in der Nähe des Monte Cervino, Skifahren ging. Aus einer anfänglich nebligen Wettersituation klärte sich der Himmel auf und enthüllte die Sonne... und nicht nur das.

via: Daily Mail

Was Michael miterlebte, war das großartige Phänomen des Eis-Halo, eine optische Manifestation, die in sehr kalten Gegenden stattfindet, wenn um starke Lichtquellen wie Sonne und Mond herum das Licht von in der Luft schwebenden Eiskristallen reflektiert und gebrochen wird und sich in Grundfarben aufspalten kann, ein bisschen wie der Regenbogen.

So sah Schneider um die Sonne herum, auf den Skipisten, zwei Lichtringe, die nach und nach immer sichtbarer wurden, bis sie sowohl unseren Hauptstern als auch die Ränder der Berge mit einem vollständigen Kreis einrahmten. Vor einem solchen Spektakel hatte Michael keine andere Wahl, als sein Smartphone aus der Tasche zu ziehen und ein Foto zu machen, das schnell im Internet kursierte.

 

Das Bild beschreibt besser als tausend Worte das faszinierende Phänomen, über das wir sprechen, ein Naturereignis, das fast magisch oder jenseitig anmutet, so schön es auch ist. Eigentlich ist daran nichts Magisches, denn der Heiligenschein wurde schon oft von Meteorologen und Insidern erklärt und beschrieben. Auf dem von Schneider aufgenommenen Foto hat Mike Caplan von Fox 32 eine graphische Illustration geschaffen, die die verschiedenen Teile des Phänomens unterscheidet.

Advertisement
image: Pixabay

Sicherlich ist der Eis-Halo nach wie vor eine der faszinierendsten Vorführungen, die wir erleben können, eine Bestätigung dafür, wie die Natur unseres wunderbaren Planeten uns in den schönsten und unerwarteten Formen, Momenten und Weisen in Erstaunen versetzen kann.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.