Schweinegülle könnte Öl für die Straßenasphaltproduktion ersetzen: die Forschungsarbeiten - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Schweinegülle könnte Öl für die…
14 Fotos, die auf den ersten Blick die Gesetze der Physik außer Kraft zu setzen und zu besiegen scheinen 11 Werbekampagnen, die sich durch Genialität und Effektivität der Kommunikation auszeichnen

Schweinegülle könnte Öl für die Straßenasphaltproduktion ersetzen: die Forschungsarbeiten

Von Silke Meyer
535
Advertisement

Wusstet ihr schon, dass es gültige biologische Alternativen zur Herstellung von Asphalt gibt, der für die Straßen, die wir jeden Tag auf den Rädern unserer Autos überqueren, charakteristisch ist. Eine kostengünstigere und umweltfreundlichere Alternative wurde von Forschern der University of North Carolina entwickelt. Dort ist ein einzigartiger Bio-Asphalt getestet worden, der preiswerter ist, weniger Wärme beim Mischen benötigt und dessen Bodenverdichtung länger hält.

via: CNBC

In der Tat entwickelten diese Wissenschaftler ein einzigartiges Verfahren, bei dem Schweingülle als kostengünstiger Ölersatz für die Produktion von Straßenasphalt verwendet wird. Auf der Suche nach umweltfreundlichen Alternativen stellte das Team fest, dass Schweinefäkalien besonders reich an Petroleum ähnlichen Ölen sind, sicherlich zu schwach, um sie zu gewöhnlichem Benzin weiterzuverarbeiten, aber für die Herstellung von Asphalt geeignet.

Mit Finanzierungshilfen der National Science Foundation haben Forscher aus North Carolina ein Verfahren entwickelt, das Exkremente von Schweinen in schwarzes Rohöl umwandelt, welches häufig zur Herstellung von Asphalt verwendet wird. Die Kosten für die Verarbeitung von dem Gülle-Öl betragen 0,56 USD pro 4 Liter, und sind damit viel niedriger und umweltfreundlicher als die von herkömmlichen Erdöl.

Eine brillante Entdeckung, von der wir hoffen, dass sie sich in relativ kurzer Zeit zu einer gültigen Alternative zum traditionellen Straßenasphalt entwickelt, der viel umweltschädlicher ist.

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.