Japan: Öffentlicher Angestellter wird bestraft, weil er seinen Schreibtisch 3 Minuten vor der Mittagspause verlässt - Curioctopus.de
x
Japan: Öffentlicher Angestellter wird…
20 Eltern und Großeltern, die mit der Technik einfach nicht klarkommen 21 Personen, die Kleidung und Accessoires von fragwürdigem Geschmack trugen und glaubten, sie seien modisch

Japan: Öffentlicher Angestellter wird bestraft, weil er seinen Schreibtisch 3 Minuten vor der Mittagspause verlässt

05 Januar 2021 • Von Barbara
895
Advertisement

Die Pflicht und Strenge, die Japaner gegenüber der Arbeit haben, ist bekannt, aber diese Geschichte hat eine hitzige Debatte in den sozialen Medien ausgelöst. Ein 64-jähriger japanischer Angestellter des Wasserwerks in Kobe wurde bestraft, als festgestellt wurde, dass er seinen Schreibtisch wiederholt 3 Minuten vor Beginn der Mittagspause verlassen hatte. Zur Strafe wurde dem Arbeiter ein halber Tagessatz abgezogen.

via: CNN
image: pixnio

Der Vorfall ereignete sich kurz nachdem die Abgeordneten ein Gesetz verabschiedet hatten, das die übermäßig langen Arbeitszeiten in Japan bekämpfen soll.

"Wir haben von beiden Direktionen Rückmeldungen erhalten, als ob die Abmahnung zu viel sei", sagte der Leiter des Wasserwerkes Oka und plädierte dafür, die Maßnahmen zu überdenken. Laut dem General habe das Büro diese Maßnahmen ergriffen, weil "wir im öffentlichen Dienst verpflichtet sind, nach dem gesetzlichen Zeitplan zu arbeiten."

 

 

image: pxhere

Dieser Vorfall erinnert an allgemeinere Fragen zu den harten Arbeitsbedingungen in Japan. Ist es fair, einen Mitarbeiter so hart zu bestrafen, weil er seinen Schreibtisch 3 Minuten vor der geplanten Zeit verlässt?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.