Eine Schule befürwortet die Anwendung von Körperstrafen: "Widerspenstigen Kindern muss eine Lektion erteilt werden" - Curioctopus.de
x
Eine Schule befürwortet die Anwendung…
18 irritierende Fotos zeigen, wie es ist, mit Diese Frau bestieg 30 Flüge ohne Ticket oder Dokumente: Sie wurde als

Eine Schule befürwortet die Anwendung von Körperstrafen: "Widerspenstigen Kindern muss eine Lektion erteilt werden"

25 März 2021 • Von Barbara
1.283
Advertisement

Kinder zu erziehen ist sehr schwierig, sowohl für Eltern als auch für Lehrer. Letztere sind sehr oft gezwungen, Situationen von Chaos und Unhöflichkeit im Klassenzimmer einzudämmen. Kindern Respekt für andere, Bildung und soziale Normen beizubringen, ist eine Verantwortung, die, wenn auch auf unterschiedliche Weise, Eltern und Lehrer betrifft. Was ist zu tun, wenn Kinder sich nicht an die Regeln halten wollen? Was können Lehrer tun, wenn schulinterne Suspendierungen, Noten und schlechte Beurteilungen nicht ausreichen? Beamte des texanischen Schulbezirks haben eine Rückkehr zur Praxis der körperlichen Züchtigung für die widerspenstigsten Kinder genehmigt.

Das Kuratorium der Three Rivers Independent School in Südtexas hat einem Vorschlag zugestimmt, der eine Rückkehr zur Verwendung von Paddeln (ein ruderähnliches Holzinstrument, das speziell dafür entwickelt wurde, Menschen zu schlagen) als eine Form der körperlichen Bestrafung für respektlose und widerspenstige Schüler erlauben würde. Körperliche Züchtigung ist in Texas legal und wird von der Texas Classroom Teachers Association (TCTA) definiert als "absichtliche Zufügung von körperlichen Schmerzen durch Schlagen, Paddeln, Spanking, Ohrfeigen oder jede andere körperliche Gewalt, die als Mittel der Disziplinierung eingesetzt wird." Die Eltern können der Anwendung dieser Maßnahmen sowohl schriftlich als auch mündlich zustimmen oder sie ablehnen. Sollten die Eltern dem Vorschlag zustimmen, sind sie sich bewusst, dass ihre Kinder in den extremsten Fällen für ihr schlechtes Verhalten körperlich bestraft werden könnten.

 

Das Thema hat eine hitzige Debatte ausgelöst: Viele Pädagogen waren über diesen Vorschlag besorgt, da das Schlagen oder Versohlen von Kindern mit jeglichem Werkzeug (mit der Hand, mit einem Paddel oder mit einem Buch) in der Verantwortung der Eltern liegt. Es gibt also diejenigen, die argumentieren, dass dies eine ausgesprochen drastische und altmodische Maßnahme ist und dass diese Erziehungsmethode schon längst überholt sein sollte. Es gibt aber auch diejenigen, die glauben, dass Kindern in extremen Fällen eine Lektion erteilt werden sollte, die sie nur schwer vergessen können. Nicht alle Schulen stimmten mit dem Bezirk überein, der den fraglichen Vorschlag genehmigte, da sie glauben, dass er bei den Schülern eine so große Angst auslösen wird, dass sie zu Hause bleiben und die Schule abbrechen werden. Die Erziehung der Kinder ist sicherlich entscheidend für das Wohlbefinden der Klasse und für einen friedlichen Schulweg, aber viele fragen sich, ob es notwendig ist, zu solch extremen und veralteten Formen der Erziehung zu greifen. Was meinen Sie dazu?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.