Vater begleicht Schulden in der Schulkantine: "Kein Kind wird ohne Mahlzeit bleiben "

von Barbara

08 Januar 2023

Vater begleicht Schulden in der Schulkantine: "Kein Kind wird ohne Mahlzeit bleiben "
Advertisement

Sehr oft kommt es vor, dass Menschen, die an der Macht sind, Entscheidungen treffen, ohne darüber nachzudenken, was mit den wehrlosen und unschuldigen Menschen geschehen könnte. In solchen Fällen steht man, selbst wenn die getroffene Wahl die richtige ist, unweigerlich auf der falschen Seite. Bei der Wahl einer Alternative sollte man nicht nur an die denken, die dafür sind, sondern an alle, die zurückbleiben. In solchen Fällen ist es notwendig, dass jemand die "Ausgeschlossenen" verteidigt.

So wie dieser Vater, der beschlossen hat, alle Schulden in der Schulkantine zu begleichen, damit kein Kind ohne Essen bleibt.

via Daily Post

man.behaving.dadly/Instagram

man.behaving.dadly/Instagram

Simon Harris ist Vater von vier Kindern, die die Schule Ysgol Dyffryn Nantlle in Penygroes, einer Stadt in Wales, besuchen. Der Direktor der Schule hatte eine Entscheidung getroffen, die seiner Meinung nach die einzig mögliche war. Schade nur, dass diese Entscheidung eine kleine Anzahl von Studenten davon abgehalten hätte, in der Kantine zu essen.

Es war nämlich beschlossen worden, dass alle Familien und somit alle Studenten, die ihre Schulden noch nicht beglichen hatten, keine Kantinenleistungen mehr erhalten würden.

Die Affäre entstand, als der Schulleiter Neil Foden einen Brief an alle Eltern schrieb, in dem er sie darüber informierte, dass der Kantinenkoch angewiesen worden war, denjenigen Kindern kein Essen zu servieren, deren Verwandte ihre Schulden nicht bezahlt hatten. "Realistisch betrachtet", so Foden, "zahlen die Eltern, die zahlen können, ihre Schulden immer noch nicht, und währenddessen schreibt das Schulkonto rote Zahlen, da muss etwas geschehen!

Advertisement
man.behaving.dadly/Instagram

man.behaving.dadly/Instagram

Diese Haltung gefiel Simon jedoch nicht, und er beschloss, sofort Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass Hunderte von kleinen Schülern ohne Mittagessen blieben. Kurzerhand beschloss er, die Schulden der Eltern bei der Schule in voller Höhe zu begleichen und zahlte somit 1.800 £. "Ich habe der Schulleitung der Ysgol Dyffryn Nantlle School soeben ein echtes Angebot gemacht. Ich werde alle Kosten für die Kantine übernehmen. Mir geht es nur darum, dem Ganzen ein Ende zu setzen und die Kinder zu ernähren".

Eine sehr großzügige Geste dieses Vaters. Hätten Sie dasselbe getan oder hätten Sie anders gehandelt?

Advertisement