Ein Koch kreiert den teuersten Burger der Welt: mit 4.600 Euro ein echtes Sammlerstück - Curioctopus.de
x
Ein Koch kreiert den teuersten Burger…
Die Braut verlangt, dass die Gäste mindestens 400 Dollar für ihr Hochzeitsgeschenk ausgeben Komponisten mit Flügeln: Auf E-Gitarren gehend, kreieren diese kleinen Vögel unglaubliche Melodien

Ein Koch kreiert den teuersten Burger der Welt: mit 4.600 Euro ein echtes Sammlerstück

23 Juli 2021 • Von Barbara
610
Advertisement

Wenn wir an einen Burger denken, denken wir sicher nicht an besonders teures und anspruchsvolles Essen. Im Gegenteil: Das berüchtigte, mit Fleisch, Soßen und Gemüse gefüllte Sandwich, das in unzähligen Variationen angeboten wird, ist eines der unmittelbarsten und wiedererkennbarsten Embleme des Fast-Food.

Was würden Sie also sagen, wenn wir Ihnen verraten würden, dass es auf der Welt einen Hamburger gibt, der ein echtes "Sammlerstück" ist, weil er so besonders, anspruchsvoll und vor allem teuer ist? Würden Sie sich jemals vorstellen, über 4.600 Euro für ein solches Essen auszugeben? Nein, wir reden nicht in Zahlen, denn so ein Sandwich ist pure Realität, kreiert und zubereitet von einem bekannten Chefkoch. Falls Sie sich wundern, sagen wir es Ihnen gleich: Trotz des exorbitanten Preises und der super-raffinierten Zutaten ist es immer noch etwas, das man mit den Händen isst...

Zu diesem Sandwich kann man alles sagen, außer dass es ein normaler Burger ist. Nicht weil es das nicht ist - es sind immer noch zwei Stücke Brot mit einer Füllung im Inneren - sondern weil jeder Bissen Hunderte von Euro kostet! Der Name selbst sagt eigentlich schon viel aus.

Er heißt "The Golden Boy" und wurde vom niederländischen Koch Robbert Jan de Veen kreiert, der sich auf Instagram wenig überraschend als "Burger King" bezeichnet. Es ist an dieser Stelle nicht schwer zu erkennen, dass sein Verstand und seine kulinarische Meisterschaft ein wahres Super-Sandwich kreieren wollten, zubereitet mit einzigartigen und höchst raffinierten Komponenten, was Robbert dazu brachte, einen Weltrekord zu brechen.

 

In diesem Fall ist es aber nicht das Gewicht, das zählt und den Preis in die Höhe treibt, sondern der Inhalt. Wollen Sie wissen, was in dem Golden Boy steckt? Wir sagen es Ihnen gleich. Beluga-Kaviar, Königskrabbe, spanischer Schinken (Jamon Iberico) und weißer Trüffel begleiten einen Wagyu-Rindfleisch-Burger, der von den Japanern und vielen Köchen als der beste der Welt angesehen wird. Aber das ist noch nicht alles.

Wenn Sie denken, dass solch feine und begehrte Zutaten durch ein einfaches und offensichtliches Sesambrot zusammengehalten würden, dann irren Sie sich leider. Der Goldene bringt nämlich ein Brot mit, das mit dem weltweit für seine Exklusivität bekannten Champagner Dom Perignon und seiner Barbecue-Sauce hergestellt wird - auch das ein reduktiver Ausdruck! - wird mit Kopi Luwak Kaffee und Macallan Whisky hergestellt. Das Ganze ist mit Blattgold überzogen, um eine faszinierende goldene Patina an den Fingern derer zu hinterlassen, die es gegessen haben.

 

 

Advertisement

Was meinen Sie dazu? Hat es alle Zutaten, um über 4.600 € zu kosten, oder ist es nur eine eklektische Darstellung des kulinarischen Stils? Tatsächlich könnte die Antwort Chef Robbert Jan de Veen selbst sein, der erklärt hat, dass es ihm ernst damit ist, den Rekord zu brechen und den Erlös seiner Kreation vollständig für wohltätige Zwecke spenden wird. Bislang wurde der Golden Boy nur von Rober Willemse, dem Präsidenten der Royal Dutch Food and Beverage Association, als einziger Mensch auf der Welt probiert.

Wer weiß, ob Chef de Veen Leute findet, die bereit sind, so viel Geld für ein Sandwich zu bezahlen, das mehr ein Erlebnis ist als ein Burger!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.