Gehen Sie langsam oder schnell? Laut dieser Studie kann Ihr Gang Ihren IQ verraten - Curioctopus.de
x
Gehen Sie langsam oder schnell? Laut…
Fahrer erhält einen Hilferuf von einer Frau und gibt sich als ihr Freund aus, um sie zu schützen Dieses Papphaus ist im Handumdrehen aufgebaut und hält 100 Jahre: die wirtschaftliche und nachhaltige Idee

Gehen Sie langsam oder schnell? Laut dieser Studie kann Ihr Gang Ihren IQ verraten

28 Dezember 2021 • Von Barbara
1.096
Advertisement

Anhand welcher Anzeichen kann man feststellen, ob die Intelligenz einer Person mehr oder weniger ausgeprägt ist? Sicherlich könnte die Antwort auf diese Frage viele verschiedene Facetten haben, aber wir sind sicher, dass nur wenige denken würden, dass eine davon die Art und Weise ist, wie wir gehen.

Und doch ist es genau so, wie die Originalstudie der Duke University zeigt, über die wir Ihnen nun berichten werden. Durch die Analyse und den Vergleich verschiedener Arten des Gehens konnten die Forscher Zusammenhänge zwischen diesen und den intellektuellen Fähigkeiten sowie dem biologischen Alterungsprozess herstellen. Sie stellten fest, dass es signifikante Unterschiede zwischen einem schnellen und einem gemächlichen Tempo gibt. Möchten Sie mehr darüber erfahren?

via: Time.News

Die Untersuchung wurde von Experten der Duke University, einer der renommiertesten Universitäten der Vereinigten Staaten, durchgeführt. Die Forschung basierte auf einer sehr präzisen Annahme: Gehen ist nicht für jeden gleich, und die Beobachtung verschiedener Gehstile kann Informationen über Menschen offenbaren, nicht nur in Bezug auf Entspannung oder Nervosität, sondern auch in Bezug auf die Intelligenz.

Sagen Sie mir, was Ihr Weg ist, und ich sage Ihnen, wer Sie sind, könnte man sagen, und es stellt sich heraus, dass dies der Fall ist. US-Wissenschaftler untersuchten eine Stichprobe von etwa 1.000 Personen mittleren Alters und baten sie, auf Laufbändern in verschiedenen Geschwindigkeiten zu gehen, von ihrem normalen Tempo bis zu ihrem schnellsten, ohne zu laufen. Zwischendurch mussten die Teilnehmer Rätsel lösen.

 

Anhand dieser und anderer Gehirnscans, Daten und IQ-Messungen konnten die Forscher Rückschlüsse auf die intellektuellen Fähigkeiten und die biologische Alterung der Menschen ziehen. In der Praxis kann daher die Art und Weise, wie die Menschen gehen, ein ziemlich deutliches Signal in dieser Hinsicht sein. Menschen, die langsamer gingen, hatten auch ein kleineres Gehirnvolumen und waren körperlich "älter" als diejenigen, die im selben Jahr geboren wurden, aber schneller gingen.

 

Advertisement

Line Jee Hartmann Rasmussen, Wissenschaftlerin für molekulare Biomedizin und Autorin der Studie, sagte, dass die Studie sich als absolut nützlich erweisen könnte, um zu bestimmen, wer im Alter ein größeres oder geringeres Risiko für biologische Probleme im Zusammenhang mit dem Altern hat. Kurz gesagt: Wenn Sie schnell laufen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Sie haben vielleicht einen Vorteil gegenüber vielen anderen Menschen, vor allem auf lange Sicht.

Was halten Sie von dieser Untersuchung?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.