Firmenchef entlässt Enkelin des Firmengründers: "Alle Mitarbeiter sind gleich" - Curioctopus.de
x
Firmenchef entlässt Enkelin des Firmengründers:…
Transplantation eines Schweineherzens in einen schwerkranken Mann: zum ersten Mal in der Geschichte Dieser Japaner vermietet sich fürs Nichtstun: Es regnet Anfragen

Firmenchef entlässt Enkelin des Firmengründers: "Alle Mitarbeiter sind gleich"

16 Januar 2022 • Von Barbara
1.224
Advertisement

Überlegungen zur Leistungsgesellschaft, zu familiären Bindungen in der Arbeitswelt, zur Gleichbehandlung, zur Gerechtigkeit und zum Unternehmenswachstum: Das sind die Themen, die sich aus der Geschichte von Francesca Amadori ergeben und die uns zum Nachdenken anregen. Die Nachricht machte schnell die Runde im Internet und löste Diskussionen und gegensätzliche Meinungen aus: Ist es richtig, dass die Enkelin des Firmengründers entlassen wird? Aber lassen Sie uns zunächst einen Schritt zurückgehen.


Francesco Amadori ist ein bekannter italienischer Unternehmer aus Cesena. Zusammen mit seinem Bruder Arnaldo gründete er das Unternehmen Amadori, das in Italien für die kommerzielle Produktion von Geflügel bekannt ist. Das offizielle Gründungsjahr des Unternehmens ist 1969, obwohl die beiden Brüder bereits seit ihrer Kindheit an der Seite ihrer Eltern in der lokalen Vermarktung von Geflügel und Nutztieren tätig waren. Amadori wurde ein nationales Unternehmen. Trotz des Erfolgs liegt die Leitung des Unternehmens seit jeher in der Familie: Die dritte Generation arbeitet auch in der Niederlassung in Cesena.

Francesca Amadori ist die Tochter von Flavio und die Enkelin des Firmengründers Francesco. Es war ihr Vater, der nach einer echten Familienfehde beschloss, sie zu entlassen. Francesca ist seit 18 Jahren im Familienunternehmen tätig und hat erklärt, dass sie dank der von ihrem Großvater Francesco vermittelten Leidenschaft immer korrekt und im Interesse des Unternehmens gearbeitet hat. Doch damit nicht genug: Francesca, die als Kommunikationsmanagerin des Unternehmens arbeitete, wurde mit sofortiger Wirkung entlassen. Die genauen Gründe sind nicht bekannt, aber das Konsortium erklärt, dass "diese Gründe kohärent sind und die Grundsätze und Regeln des Unternehmens respektieren: diese Regeln gelten für alle Mitarbeiter, ohne Unterschied". Obwohl es sowohl auf familiärer als auch auf beruflicher Ebene Diskussionen gab, hatte Francesca nicht mit einer solchen Maßnahme gerechnet, und sie hätte nicht gedacht, dass ihr Vater so weit gehen würde. Deshalb überlegt sie, ob sie vor Gericht gehen soll. Die Frau sagte: "Ich prüfe, welche Initiativen am besten geeignet sind, um gegen eine Maßnahme vorzugehen, die ich für ungerecht und unrechtmäßig halte und die nicht die Verletzung einer Unternehmensregel betrifft, sondern auf anderen Logiken beruht, die an den entsprechenden Stellen untersucht werden müssen."

Wir kennen die Gründe nicht, die zur Entlassung der Enkelin des Gründers geführt haben, aber was halten Sie von der Behandlung von Francesca? Ist es richtig, ein Familienmitglied zu entlassen, wenn es entsprechende arbeitsbezogene Gründe gibt?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.