x
In England gibt es eine Straße, in…
Zwei Männer starten eine Spendenaktion, um eine Karibikinsel zu kaufen und eine neue Mikronation zu gründen Kind findet Pille in Tüte mit Chips, Mutter ist schockiert:

In England gibt es eine Straße, in der es so sehr spukt, dass man einen Vertrag unterschreiben muss, um dort zu wohnen

05 April 2022 • Von Barbara
1.503
Advertisement

Glauben Sie an Gespenster? Wenn ja, dann gibt es einen Ort, an dem Sie auf keinen Fall vorbeikommen sollten. Wir sprechen hier nicht von einem alten Spukschloss, einem unbewohnten Herrenhaus oder einem verlassenen Dorf, sondern von einer ganz normalen und scheinbar harmlosen englischen Gasse.

Das stimmt: Diese Straße am Rande von Bolton, nicht weit von Manchester entfernt, hat einen ganz besonderen Rekord. Sie wird von vielen als die am meisten heimgesuchte Straße Englands angesehen, und die Gründe dafür sind nicht schwer zu verstehen. Damit Sie besser verstehen, warum diese Straße voller "Geister" und paranormaler Aktivitäten ist, müssen Sie nur wissen, dass neue Bewohner eine Verzichtserklärung unterschreiben müssen, wenn sie dort ein Haus beziehen wollen! Möchten Sie mehr darüber erfahren?

via: Mirror

Nach den Geschichten, die über diesen Ort kursieren, ist es für viele Menschen am besten, sich von Wingates Grove fernzuhalten, der Straße, in der es in England am meisten spukt. In dieser Straße am Stadtrand von Bolton spukt seit vielen Jahren ein unbekannter Geist, so dass es an Exorzismen und Eingriffen von Behörden und Experten nicht mangelte, um ihn zu vertreiben.

Seltsame Vorfälle und Ereignisse begannen hier in den frühen 1990er Jahren. Seitdem haben sich viele Menschen in wechselnden Abständen in ziemlich beunruhigende Situationen begeben. Von einem "kleinen Mann", mit dem das Kind einer ortsansässigen Familie gesprochen haben soll, über eine "ölige" Substanz, die an den Wänden seines Zimmers herunterlief, bis hin zu einem vermuteten Schwefelgeruch - die Gerüchte und Erzählungen über Wingates Grove sind in aller Munde.

Das betreffende Haus war 1999 sogar Gegenstand eines Exorzismus, der von einem Vertreter der örtlichen Kirche durchgeführt wurde. Seitdem scheinen die paranormalen Vorfälle zum Stillstand gekommen zu sein, aber nicht für immer.

Einige Zeit später begann eine andere Familie, seltsame und paranormale Ereignisse in ihrem Haus aufzuzeichnen. Laura, ein Mädchen, das dort lebte, sagt, dass sie sich in den Mauern des Hauses nie wohl gefühlt hat. "Ich hatte ein ungutes Gefühl", sagte sie, "ich hatte das Gefühl, dass da etwas drin war, und ich hatte das Gefühl, dass ich in seinen Raum eindringe. Eine Reihe von Ereignissen, die ebenso erschreckend wie unerklärlich waren, bestätigte diese Gefühle. Heruntergefallene Gegenstände, das merkwürdige Verhalten des Bruders und eine ölige Substanz, die der in dem anderen Haus gefundenen ähnelte: alles schien auf die in der Straße schwebenden "Präsenzen" zurückzuführen zu sein.

Niemand, der von der Familie hinzugezogen wurde, um die seltsamen Vorkommnisse zu erklären und aufzuklären, war in der Lage, die Vorgänge zu verstehen. Infolgedessen verschlechterte sich der Ruf von Wingates Grove im Laufe der Jahre immer weiter. Bis selbst die Menschen, die in jüngerer Zeit dorthin gezogen sind, sehr merkwürdige Warnungen erhielten. Caron Walton, der jetzt in dem Haus wohnt, in dem Laura früher lebte, wurde angewiesen, dort nicht mit kleinen Kindern zu wohnen, weshalb er die berüchtigte Verzichtserklärung unterschreiben musste. "Bis jetzt hatten wir keine Probleme", sagte Walton, "es ist alles sehr friedlich."

Vielleicht ist der Geist von Wingates Grove umgezogen? Oder wartet er vielleicht immer noch auf die richtige Gelegenheit, einem unglücklichen Bewohner zu begegnen? Wir wissen es nicht. In der Zwischenzeit können wir nicht anders, als fasziniert - und sogar ein wenig überrascht - von der Geschichte dieser "ruhigen" Vorstadtstraße zu sein!

Tags: WTFKuriosGeschichten
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.