"Ich hasse es, ein Elternteil zu sein, und ich kann meine Tochter nicht ausstehen, wenn ich könnte, würde ich sie nie wieder sehen": der Ausbruch eines Mannes - Curioctopus.de
x
"Ich hasse es, ein Elternteil zu sein,…
Ehepaar findet unbekannten Hund in ihrem Bett, als sie aufwachen: er hatte sich aus Angst vor dem Donner eingeschlichen Sie bittet Freunde und Verwandte jedes Mal um einen Dollar, wenn diese sie fragen, warum sie keine Kinder hat: kritisiert

"Ich hasse es, ein Elternteil zu sein, und ich kann meine Tochter nicht ausstehen, wenn ich könnte, würde ich sie nie wieder sehen": der Ausbruch eines Mannes

14 Mai 2022 • Von Barbara
119.811
Advertisement

Eltern zu werden ist eine wichtige Entscheidung, die mit Überzeugung und Bewusstsein getroffen werden muss: Niemand weiß, wie man diese Rolle perfekt spielt, aber wenn man Mutter oder Vater wird, sollte man versuchen, seinen Kindern das Beste von sich zu geben. Leider ist dies nicht immer der Fall, und sobald ein neues Leben auf die Welt gekommen ist, muss jemand die Rolle der Eltern übernehmen.

Ein 31-jähriger Brite teilte den Nutzern der Plattform Reddit mit, dass er es hasst, ein Elternteil zu sein, und dass er seine Tochter nicht ausstehen kann - ein bitteres Geständnis, das die Leser seiner Tirade überraschte.

via: Reddit

Der Mann begann seinen Bericht mit der Erklärung, dass er Vater eines fast fünfjährigen Mädchens ist, das nicht "geplant" war. Er erklärte, er sei finanziell stabil, habe eine gute Familie hinter sich und ein eigenes Haus.

Sein Problem ist nämlich ein anderes: "Vom Tag der Geburt meiner Tochter an wusste ich, dass sie nichts für mich ist. Ich habe wirklich versucht, es zu genießen, ein gutes Elternteil zu sein und meine Tochter zu unterstützen. Sie hat ein gutes Leben, sie hat alles, was sie braucht und will (ohne sie zu verwöhnen)".

Der Vater erklärt, dass es für ihn nur zwei Regeln gibt: zuhören und ehrlich sein. "Sie hört nicht zu. Sie ist ehrlich. Sie weigert sich, auf das meiste zu hören, was meine Partnerin und ich ihr sagen. Heb das auf" - "Nein". Das sind keine schwierigen Bitten, aber sie weigert sich immer. Dies ist eines der ganz wenigen Beispiele".

Der Mann betonte, dass er in dem Beitrag nicht über das negative Verhalten seiner Tochter sprechen wollte, sondern sich auf etwas anderes konzentrieren wollte: "Ich kann sagen, dass meine Partnerin es auch nicht mag, ein Elternteil zu sein, sie hat es nicht direkt gesagt, aber ich weiß es. Ich sagte ihr, ich hasse es, ich hasse alles daran. Weniger Freiheit, weniger Geld, weniger gemeinsame Zeit mit anderen und als Paar. Müdigkeit. Der Stress ist unfassbar. An manchen Tagen kann ich es nicht ertragen, mit ihr zusammen zu sein, ihre Stimme stresst mich, das ständige Gejammer, die Bedürfnisse, das Weinen und die Unverschämtheit."

 

Trotzdem weiß er, dass Kinder Liebe und Unterstützung brauchen, und deshalb lässt er es seiner Tochter nicht an Liebe und Unterstützung fehlen. "Wenn wir grausame Eltern wären, würde ich ihr Verhalten einigermaßen verstehen, aber - und das mag angesichts dieses Beitrags nicht so erscheinen - wir sind gute Eltern. Ich würde niemals ihre Kindheit ruinieren oder sie absichtlich verärgern."

Der auffälligste Satz in der Geschichte ist jedoch der folgende: "Wenn ich die Wahl hätte, würde ich sie nie wieder sehen. Ich weiß, das ist hart und vielleicht unverzeihlich. Ich würde sie niemals aussetzen oder aufziehen, denn ich weiß, wie ungerecht das ist. Aber ganz ehrlich, ich hasse es, ein Elternteil zu sein. Ich würde alles tun, um mein altes Leben zurückzubekommen, das Leben, in dem wir frei und glücklich waren und in dem ich jeden Morgen aufwachte und mich auf den nächsten Tag freute. Montags ist es für uns jetzt besser als samstags, weil es im Haus ruhig ist, wir können uns ohne den Lärm, den absoluten Dauerlärm, unterhalten".

Der Mann behauptet, er habe alles versucht, um seine Stimmung zu ändern, aber es sei ihm nicht gelungen. Er glaubt, dass er seine Rolle erst dann zu schätzen weiß, wenn seine Tochter anfängt, freundlicher zu sein, vielleicht wenn sie älter ist.

Er schloss den Beitrag mit den Worten, dass er ihn als Ventil geschrieben habe, um sich besser und leichter zu fühlen.

Was halten Sie von seinen Worten?

 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.