Mieter zieht aus und hinterlässt tonnenweise Müll in der Wohnung: "Sie können die Kaution behalten"

Barbara

20 Mai 2022

Mieter zieht aus und hinterlässt tonnenweise Müll in der Wohnung:
Advertisement

Wenn es um Mietwohnungen geht, sind Meinungsverschiedenheiten zwischen Mietern und Vermietern an der Tagesordnung. Probleme im Zusammenhang mit Zahlungen, eventuellen Arbeiten oder gegenseitigen Zahlungsausfällen: In diesen Fällen läuft selten alles reibungslos ab. Und während manche Vermieter alles daran setzen, ihren Mietern das Leben schwer zu machen, muss man sagen, dass das Gleiche auch in umgekehrter Richtung gelten kann, wenn es die Bewohner der gemieteten Häuser selbst sind, die den meisten Ärger verursachen.

Lee Locking, der verzweifelte 56-jährige Vermieter, der den Zustand seines Hauses nach dem Auszug seines Mieters für jedermann sichtbar machte, weiß davon ein Lied zu singen. Wie weit können Vernachlässigung und Respektlosigkeit gegenüber einem Ort gehen, der einem nicht gehört? Die Antwort liegt in der Geschichte, die diese Person erzählt. Schauen wir mal.

via Wales online

Advertisement

Überall tonnenweise Müll und Schäden, für die das Geld, das der Mieter als Kaution hinterlegt hat, nicht einmal annähernd ausreicht. So könnte man den Zustand zusammenfassen, in dem Locking sein Haus vorfand, nachdem die Person, die dort wohnte, ausgezogen war. Es geschah in Wales, in Swansea, und dieser Hausbesitzer sagte, er sei gelinde gesagt "schockiert" über das, was er sah.

"Du kümmerst dich um das, was ich zurückgelassen habe", soll der Mieter zu Locking gesagt haben, der wie ein freundliches Zugeständnis hinzufügte, dass der Vermieter die zu Beginn des Mietverhältnisses gezahlte Kaution von 400 Pfund behalten könne.

 

Pixabay - Not the actual photo

Aber was hat Lee Locking da drin gefunden? Die fairere Frage wäre vielleicht: "Was hat er nicht gefunden?". Überall Katzenstreu, verdorbene Essensreste, völlig unaufgeräumte Zimmer, praktisch überall Müll, und die Liste ließe sich beliebig fortsetzen.

"Ich habe keine Ahnung, wie diese Person hier geschlafen hat", sagte der Eigentümer, "mir wurde gesagt, dass es mindestens drei oder vier Tonnen Müll zu beseitigen gibt. Ich bin wirklich verärgert und wütend auf das Immobilienunternehmen, das die Miete meines Hauses über die Jahre verwaltet hat, angesichts des Zustands, in dem es mir zurückgegeben wurde".

 

Advertisement

Unsplash - Not the actual photo

Ja, denn Locking hatte gegen eine prozentuale Beteiligung an den Mieteinnahmen des ehemaligen Mieters die Verwaltung dieses Verhältnisses einem Unternehmen des Sektors anvertraut. Das Unternehmen erklärte seinerseits, dass "die Angelegenheit ernst ist" und dass es sich "die Beschwerde des Kunden zu Herzen nehmen wird, um alle Probleme zu lösen". In der Zwischenzeit ist das walisische Haus jedoch von Grund auf reparaturbedürftig, und der Hauseigentümer kann nur entsetzt feststellen, was geschehen ist.

Was meinen Sie dazu? Haben Sie jemals eine ähnliche Situation mit einem gemieteten Haus erlebt?

 

Advertisement