Jeden Tag nähern sich diese beiden Statuen einander an und kreuzen sich, was eine tragische Liebesgeschichte symbolisiert

Barbara

06 September 2017

Jeden Tag nähern sich diese beiden Statuen einander an und kreuzen sich, was eine tragische Liebesgeschichte symbolisiert
Advertisement

Eine unmögliche und mächtige Liebe stellt die Basis dieser enormen Skulptur dar, die von Tamara Kvesitadze geformt wurde und sich am Strand von Batumi, Georgia befindet.

Die beiden Statuen, von etwa 8 Metern Größe, stellen zwei Verliebte dar, die sich anschauen. Jeden Tag um 19 Uhr beginnen sie sich langsam zu bewegen, und nähern sich einige Minuten an, was wie ein süßer Kuss auszusehen scheint. Allmählich wird diese Berührung jedoch zu einer Fusion, bis die beiden Figuren aneinander vorbeiziehen und so wieder auseinander gehen.

Das Kunstwerk bezieht sich auf den Roman Ali and Nino: A Love Story von Said Kurban. Er handelt von einem muslimischen Jungen und einer georgischen Prinzession und einer Liebe die so stark wie unmöglich ist, aufgrund der religiösen und ethnischen Unterschiede.

via Demilked

Advertisement

Anasty44

Estodipesto

Advertisement

El_questeto

Advertisement