Warum tätowiert dieser Mann Kinder! Die Erklärung ist wunderbar...

Barbara

15 Januar 2017

Warum tätowiert dieser Mann Kinder! Die Erklärung ist wunderbar...
Advertisement

Tätowierungen können schön, faszinierend und voll von Bedeutung sein. Doch ihre Permanenz (zumindest wenn man sie nicht chirurgisch entfernen lassen möchte) bedeutet eine Entscheidung, die man nicht zu leicht nehmen sollte und die nur Erwachsene treffen sollten.

Ihr könnt euch also den Schock vorstellen, als sich im Netz die Fotografien des neuseeländischen Künstler Benjamin Lloyd verbreiteten, der Kinder tätowierte. 

Doch dahinter steckt eine Geschichte und ein edles Motiv...

Advertisement

Benjamin Lloyd ist ein talentierter Künstler aus Neuseeland

Benjamin Lloyd ist ein talentierter Künstler aus Neuseeland

Er arbeitet hauptsächlich mit Airbrush und erschafft damit suggestive und detailreiche Werke

Er arbeitet hauptsächlich mit Airbrush und erschafft damit suggestive und detailreiche Werke
Advertisement

Inklusive der Kunst im öffentlichen Raum

Inklusive der Kunst im öffentlichen Raum

Kürzlich hatte Lloyd eine neue Idee: Er schenkte kranken Kindern tätowierungen

Kürzlich hatte Lloyd eine neue Idee: Er schenkte kranken Kindern tätowierungen

Er begann also, die kleinen Patienten des Auckland Starship Children's Hospital zu tätowieren (natürlich mit abwaschbarer und ungiftiger Tinte)

Er begann also, die kleinen Patienten des Auckland Starship Children's Hospital zu tätowieren (natürlich mit abwaschbarer und ungiftiger Tinte)
Advertisement

Die Kinder waren ganz verrückt danach und haben für kurze Zeit ihre Krankheit vergessen, weil sie sich groß und stark fühlten

Die Kinder waren ganz verrückt danach und haben für kurze Zeit ihre Krankheit vergessen, weil sie sich groß und stark fühlten

Sie konnten sich das Motiv und die Farben selbst aussuchen

Sie konnten sich das Motiv und die Farben selbst aussuchen
Advertisement

"Es erfüllt mich mit Glück, diese Kinder fröhlich zu sehen und ihnen dabei zu helfen, mehr Selbstvertrauen zu finden um sie von ihrer Krankheit abzulenken"

Advertisement