Grimassen und absurde Positionen. Das 19. Jahrhundert ist noch nie so witzig gewesen...und fotogen! - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Grimassen und absurde Positionen. Das…
Körpersprache: Wie ihr (fast) alles von der Person, die ihr vor euch habt versteht Sie befestigten einen GPS Sender an der Katze und ließen sie dann laufen. Was dabei rauskam, übertraf ihre Erwartungen.

Grimassen und absurde Positionen. Das 19. Jahrhundert ist noch nie so witzig gewesen...und fotogen!

3.501
Advertisement

Bestimmt haben wir allein am letzten Wochenende mindestens ein dutzend Fotos gemacht und wir konnten es uns erlauben auf jedem ein anderes Gesicht zu machen. Aber denken wir mal an die Zeit wo es noch nicht so einfach und schnell ging ein Foto zu machen.

In der Viktorianischen Epoche (1837-1901) zum Beispiel, war ein nicht nur ein Privileg für wenige, sondern wurde auch als einziger Weg angesehen identifizierbar und ...wiedererkennbar zu sein. Man überlege, wer es sich da erlauben konnte die Situation mit einem Lächeln zu veralbern! Diese Fotos zeigen Menschen aus dieser Zeit in Posen, die ihr euch nicht vorstellen könnt.

So hat es jemand geschafft den so seltenen wie schönen Beweis zu erbringen, dass unsere Vorfahren aus dem 19. Jahrhundert nicht so ernst waren wie wir dachten...

1. Ein Foto zu machen erforderte Zeit und nicht jeder war in der Lage so lange ernst zu bleiben.

2. Auch eine Art Tee zu servieren...

Advertisement

3. Hättet ihr je gedacht, dass die Viktorianer so bahnbrechende Tänze beherrschten?

4. In der viktorianischen Epoche mussten selbst die Schneemänner einen gewissen Grad an Würde vorweisen.

5. Versucht sie nicht zu Niesen oder verspottet sie den Fotografen?

Advertisement

6. Drei Yale Studenten...als Frauen verkleidet!

7. Eine witzige Pose für dieses Gruppenfoto.

Advertisement

8. Auch Zar Nikolaus II konnte sich lustig machen.

9. Die viktorianische Version von dem, was wir heute "duckface" nennen.

Advertisement

10. "Wer macht hier ernst?"

12. Seltener Austausch von Herzlichkeit, festgehalten auf einem Foto (1879).

13. Foto von einem Sprung. Die Beine sind verschwunden.

14. Gruppenfoto in den Ferien.

15. Richard von Kraft-Ebing, der erste Psychiater, der sich für sexuelles Verhalten interessierte.

Hättet ihr jemals so viel Leichtsinn im 19. Jahrhundert erwartet?!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.