Ein Arzt empfiehlt ihr abzutreiben: 15 Monate später schicken sie und ihre Tochter ihm diesen Brief - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Arzt empfiehlt ihr abzutreiben:…
Eine verlassene Villa wird nach 40 Jahren geöffnet: Ein Fotograf zeigt uns ihre Geheimnisse Grillen? Ja, aber bitte vorsicht mit der Drahtbürste

Ein Arzt empfiehlt ihr abzutreiben: 15 Monate später schicken sie und ihre Tochter ihm diesen Brief

16.641
Advertisement

Courtney Baker hatte bereits zwei Töchter als der Arzt ihr eröffnete dass das Kind dass sie im Leib trug von Down Syndrom betroffen war. 

Der Arzt riet ihr zur Abtreibung und sagte ihr eine schwierige Zukunft voraus voller Unglück und Hindernisse. Die Frau lehnte dies kategorisch ab und trug das Kind aus. Heute ist sie die Mutter der fröhlichen Emmy, einem 15 jährigen Mädchen.

Hier der Brief, den sie dem Arzt geschrieben hat. 

Lieber Herr Doktor, ich bin zu Ihnen gekommen in der schwierigsten Zeit meines Lebens.

Ich war panisch, ängstlich und völlig verzweifelt. Ich kannte die Wahrheit über meine Tochter noch nicht und hoffte, sie von Ihnen zu erfahren. Anstatt mit zu unterstützen und zu ermutigen haben Sie mir geraten, abzutreiben. Ich habe Ihnen ihren Namen genannt und Sie haben mich gefragt ob mir klar sei wie sehr sich unsere Lebensqualität mit einer Tochter mit Down Syndrom verschlechtern würde. Sie haben uns nahegelegt, die Schwangerschaft abzubrechen. 

Die schwierigste Zeit meines Lebens wurde unerträglich weil Sie mir nie die Wahrheit gesagt haben. Mein Kind war perfekt.

Ich bin nicht wütend. Ich bin nicht nachtragend. Ich bin nur traurig. Traurig weil Sie die kleinen Herzen die Sie jeden Tag sehen nicht als kleine Wunder sehen. Traurig weil sie das Wunder ihrer kleinen Finger, Lungen, Augen und Ohren nicht wahrnehmen. Dass Sie das nicht aufhält. 

Advertisement

Ich bin traurig weil Sie der Meinung sind, eine Tochter mit Down Syndrom würde die Lebensqualität verschlechtern.

Und es zerreisst mir das Herz wenn ich daran denke, dass Sie das gleiche einer anderen Mutter erzählen. Vor allem bin ich traurig darüber dass Sie nie die Ehre haben werden, meine kleine Tochter Emersyn kennen zu lernen. 

Denn Emersyn hat nicht nur unser Leben bereichert sondern das Herz hunderter Personen berührt.

Sie hat uns ein Ziel und Freude gegeben, die wir kaum ausdrücken können. Sie hat uns ihr Lächeln geschenkt, Gelächter und die süßesten Küsse die ich jemals bekommen haben. Sie hat uns die Augen für die Schönheit wahrer und reiner Liebe geöffnet. Meine Bitte ist dass Sie keiner anderen Mutter das sagen was Sie mir gesagt haben. Meine Hoffnung ist dass auch Sie es schaffen, die Schönheit und reine Liebe in jedem Lebewesen zu erkennen. 

Und meine Hoffnung ist dass sie das nächste Mal wenn sie ein Kind mit Down Syndrom im Leib einer Mutter entdecken sagen können: "Ihr Kind ist absolut perfekt".

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.