Ein Künstler malt auf die Fassade eines Gebäudes ein riesiges Bücherregal mit den Lieblingstiteln der Mieter - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Ein Künstler malt auf die Fassade eines…
10 Illustrationen, die von berühmten Comics inspiriert wurden, um die Vernachlässigung von Hunden zu verurteilen 15 geniale Menschen, die mit dem 3D-Drucker brillante Objekte geschaffen haben

Ein Künstler malt auf die Fassade eines Gebäudes ein riesiges Bücherregal mit den Lieblingstiteln der Mieter

2.311
Advertisement

Ein riesiges Bücherregal voller Texte, drei Stockwerke hoch: Jeder Buchliebhaber möchte es zu Hause und dank des Talents eines niederländischen Straßenkünstlers ist das in einer Eigentumswohnung in Utrecht fast schon Realität.

Wir haben "fast" geschrieben, weil das fragliche Gebäude Bücher enthält, die nicht wirklich echt sind, aber mit einem wirklich erstaunlichen Realismus und einer Echtheit gemalt wurden.

Diejenigen, die die Straße der niederländischen Stadt durchqueren, können einem solchen Schauspiel nicht gleichgültig gegenüberstehen. Es ist eine ausgezeichnete Idee, graue Vorstadtgebäude "lebendig" zu machen, auf eine gemeinsame und originelle Weise. Mal sehen, wie dieser ganz besondere Bücherschrank entstanden ist.

Der Erschaffer dieser großen Regale voller Bücher, die auf dem Gebäude in Utrecht gemalt wurden, ist Jan Is De Man, ein Straßenkünstler, der zusammen mit seinem Kollegen Deef Feed beschloss, einen deutlichen Beitrag zur Stadtmöblierung zu leisten.

Für ein Höchstmaß an Realismus könnte die zu verwendende Technik nur die von Trompe l'oeil sein, wodurch der Betrachter vor realen und dreidimensionalen Objekten zu stehen scheint.

 

Offensichtlich war es kein Zufallsprojekt oder das Ergebnis der Improvisation. Der Bücherschrank von Jan Is De Man wurde unter Berücksichtigung der Form und der Eigenschaften des Gebäudes und vor allem unter Einbeziehung der Bewohner des Hauses präzise geplant.

Eine der Stärken dieser Arbeit ist die Einbeziehung der Bewohner der Nachbarschaft. Viele Bewohner wurden gefragt, was ihre Lieblingsbücher seien. Da es sich um einen eher multiethnischen Bereich handelte, war das Ergebnis ein Werk, das in der Literatur 8 verschiedene Sprachen und Kulturen zusammenführte.

 

Advertisement

Die Pluralität und Multikulturalität dieses Wandbildes bedeutete, dass jeder Bewohner es ein wenig wie "sein" Kunstwerk lebte. Innovative Konzepte, die De Man über politische, religiöse und ethnische Grenzen hinaus verbreiten konnte.

Neben der beträchtlichen künstlerischen Wirkung, die dieses riesige Buchregal jedem bietet, der es beobachtet, ist vielleicht das Konzept der Vereinigung durch Kunst das größte Verdienst des jungen Malers und seiner Mitarbeiter.

 

 

 

Alle einzubeziehen und ein solches Projekt mit einem ganzen Stadtteil zu teilen bedeutet, vor allem für einen Straßenkünstler, sich nicht in individuellen und selbstreferentiellen Werken zu verlieren, vielleicht auf einem Eisenbahnwagen, auf einer verlassenen Mauer oder auf einem alten Gebäude.

 

 

Advertisement

Was denken Sie? Möchten Sie ein solches Bücherregal an den Wänden Ihres Hauses?

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.