Auf Jeder Plastikflasche Befindet Sich Eine Nummer. Sie Zu Kontrollieren Ist Sehr Wichtig! Wir Zeigen Euch, Warum - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Auf Jeder Plastikflasche Befindet Sich…
Die Schönheit der amerikanischen Ureinwohner fotografiert am Ende des 18. Jahrhunderts vor dem Völkermord Er hat ein natürliches Insektizid gefunden, welches den Planeten retten könnte. Wir erklären euch, warum niemand davon spricht

Auf Jeder Plastikflasche Befindet Sich Eine Nummer. Sie Zu Kontrollieren Ist Sehr Wichtig! Wir Zeigen Euch, Warum

44.800
Advertisement

Schon oft haben wir euch Artikel vorgestellt, die sich mit der Problematik der vielen Plastikflaschen befasst haben, die unseren Planeten verunreinigen. Es gibt viele Vorschläge, wie man dieses Material wiederverwerten und dadurch die Umwelt schonen könnte. Bisher hat jedoch keiner dieser Vorschläge zu einer nennenswerten Veränderung geführt.

Ihr dachtet, ihr wüsstet einigermaßen Bescheid über das Plastik, aus dem die Flaschen bestehen? Sein Vorteil ist das leichte Gewicht und die Widerstandsfähigkeit. Aber die Probleme, die sich im Plastik verbergen, sind zum Teil noch unerforscht. Nehmt eine Wasserflasche und sucht nach der Nummer, die an ihrem Boden aufgedruckt ist. So könnt ihr mehr über dieses revolutionäre Material erfahren.

via: afamily.vn

Habt ihr sie noch nie bemerkt oder habt ihr euch schon immer gefragt was sie bedeutet? Die Nummer, die auf Plastikbehältern aufgedruckt ist?

Es gibt nicht nur eine Sorte von Plastik. Und es ist die Einfachheit, mit der man neue Sorten herstellen kann, die dieses Material so interessant macht.

Plastik besteht aus langen Karbonketten, an die andere Elemente gebunden sind. Diese anderen Elemente sind es, die die makroskopischen Eigenschaften des Materials definieren.

Es gibt durchsichtiges Plastik, mattes Plastik, hartes Plastik, flexibles Plastik, Plastik das sich bei Hize verformt und Plastik, das sich verhärtet.

Jede Art von Plastik setzt sich aus anderen Molekülen zusammen und die verschiedenen Plastikarten können nicht zusammen recycelt werden. Es ist als würde man versuchen, Papier mit Glas zu verschmelzen, es macht keinen Sinn!

image: wikipedia.org

Aus diesem Grund ist die Nummer, die auf den Plastikflaschen eingeprägt ist, so wichtig. Anhand dieser Nummer werden in den Sammelzentren die einzelnen Plastiksorten voneinander getrennt um dann in den Recycling-Prozess überführt werden zu können. 

Advertisement

Hier die Liste der Nummern und der dazugehörigen Plastiksorte. Entdecken wir die Eigenschaften jeder einzelnen und den Grund, weshalb sie für diesen speziellen Zweck eingesetzt wird.

1) PET: Es handelt sich um eine Abkürzung für Polyethylenterephthalat. Die meisten Wegwerf-Plastikbehälter bestehen aus diesem Material. Es ist ein sehr leichtes und flexibles Plastik.  

Wenn ihr eine Plastikflasche mit dieser Identifikationsnummer besitzt, dürft ihr sie nicht mehr als einmal benutzen, da ansonsten die Warscheinlichkeit einer bakteriellen Verunreinigung steigt.

Darüber hinaus gibt das Material mit der Zeit giftige Stoffe ab, die in den Blutkreislauf gelangen können.

Die Reinigung der PET-Flaschen muss mit professionellen Instrumenten und sehr aggressiven chemischen Reinigungsmitteln durchgeführt werden. Die im Haushalt üblichen Reinigungsmethoden reichen hierfür nicht aus.  

2) HDPE: Das Plastik dieser Sorte hat Moleküle in einer sehr hohen Dichte. Das führt dazu, dass dieses Material eher starr und fest ist. Es wird in der Regel als Behälter für Seifen, Chemikalien, Öle oder als Spielzeug verwendet. 

Experten empfehlen, Wasserflaschen mit dieser Nummer zu kaufen, da sie sicherer und sauberer sind.

3) PVC: Diese Abkürzung ist sicherlich bekannter als der ausgeschriebene Name Polyvinylchlorid. Alle Verpackungen für Lebensmittel, einige Speiseöl-Flaschen und Spielzeuge werden daraus hergestellt. Vom Kauf solcher Produkte ist abzuraten, da es gefährliche chemische Substanzen freisetzt. 

4) LDPE: Im Gegensatz zum HDPE haben hier die Karbonketten einen großen Abstand zueinander. Dadurch wird das Plastik eher flexibel. Da dieses Plastik sehr giftig ist, werden daraus keine Behälter für Lebensmittel hergestellt.

5) PP: Die zwei 'P' stehen für Polypropylen. Es ist das bekannte Material, das schon vor langer Zeit von Giulia Natta synthetisiert wurde. Es wird für empfindliche Lebensmittel wie beispielsweise Milchprodukte verwendet. Beispielsweise werden Joghurtbecher aus diesem widerstandsfähigen und leichten Material hergestellt. Es ist hitzebeständig und verformt sich nicht. Im Gegensatz zu anderen Materialien ist es eine wirksame Feuchtigkeitsbarriere. 

6) PS: Wenn ihr ein Elektrogerät kauft, ist es mit hoher Warscheinlichkeit mit diesem Material verpackt. Es ist Styropor, das unsere Produkte vor Beschädigung schützen soll. Auch Plastikgeschirr wird aus diesem Material hergestellt. Man sollte dieses Produkt keiner Hitze aussetzen, da dadurch krebserregende Stoffe entstehen können.

7) Andere: In dieser Kategorie landen all die anderen Plastikarten, sowie beispielsweise Gegenstände die aus mehreren Materialien bestehen. Mit der Nummer 7 werden außerdem alternative Materialien bezeichnet, die nicht aus fossilen Urstoffen bestehen.

 

Jetzt wisst ihr etwas mehr über dieses Material. Nutzt also zukünftig die aufgedruckte Nummer um zu prüfen, ob das Material das richtige ist!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

x

Erhalte die besten Artikel!

Abonniere Curioctopus.de und verpasse keine Geschichte mehr.

Wenn du unseren Newsletter abonnierts, akzeptierst du die Privacy Policy von Curioctopus.de

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.