Vielleicht ist es dir nicht klar, aber Google registriert jede deiner Bewegungen. So kannst du es rausfinden - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Vielleicht ist es dir nicht klar, aber…
Er mischt Hyperrealismus mit der Ästhetik der Renaissance: Seine Zeichnungen sind einzigartig 19 kindliche Katastrophen, die einen echt zum Lachen bringen

Vielleicht ist es dir nicht klar, aber Google registriert jede deiner Bewegungen. So kannst du es rausfinden

2.107
Advertisement

In der modernen Welt hat die Benutzung von Kreditkarten, sozialen Netzwerken und Smartphones jede unserer Bewegungen nachverfolgbar gemacht. Sie hat auch ermöglicht, dass jeder unserer Käufe beobachtet werden kann und unsere Auswahl und unser Geschmack in Bezug auf Bücher, Lebensmittel, Events und Sport wird gespeichert...Eigentlich alles. Obwohl das kein Geheimnis ist, übersehen wir oft die Tatsache, dass gewisse Stellen ziemlich viel Kontrolle auf uns ausüben. Das Beispiel, das wir euch zeigen ist das der Chronologie-Funktion von Google. 

Chronologie der Positionen auf Google Maps.

image: thehackernews

Über diese Funktion von Google Maps ist es möglich, in seinen Google Account zu gehen und mit einer hohen Genauigkeit alle Orte zu sehen, an denen wir in Begleitung unseres Telefons gewesen sind (Also fast immer). Bei einigen Geräten aktiviert sich diese Funktion automatisch und gibt Google dadurch die Möglichkeit, viele Dinge über uns zu erfahren, ohne uns darüber zu informieren. Wenn euch das nicht gefällt, besucht die Seite, die euch die Chronologie-Funktion erklärt und deaktiviert sie. 

Vergessen wir trotzdem nicht, dass uns diese Funktion auch nützlich sein kann wenn wir beispielsweise ein Telefon oder einen Menschen verlieren.

Tags: TechnikKurios
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.