Er wurde nach der Geburt aufgrund seiner Krankheit verlassen: Heute hören tausende seine Worte - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Er wurde nach der Geburt aufgrund seiner…
Sie ist nur über eine 7 tägige Seereise erreichbar: Die abgelegenste menschliche Siedlung der Welt Wenns nach der NASA ginge, dürfte diese Pflanze in keinem Haushalt fehlen...

Er wurde nach der Geburt aufgrund seiner Krankheit verlassen: Heute hören tausende seine Worte

18.121
Advertisement

Nur 36 Stunden nach seiner Geburt, haben die Eltern von Jono Lancaster beschlossen, das Kind den sozialen Behörden zu übergeben. Grund dafür war die seltene Erbkrankheit, mit der er geboren worden war. Das Kind ist mit dem Treacher Collins Syndrom auf die Welt gekommen. Diese Erbkrankheit gibt es in Europe in einem aus 50 tausend Fällen und besteht aus einer Serie von Deformationen, die Probleme beim Hören, Atmen und anderem verursachen können. 

Der kleine Jono hat seine Kindheit und einen Großteil seiner Jugend damit verbracht, sich vor allen zu verstecken und sich für sein Aussehen zu schämen. Aber seit einiger Zeit hat er den Mut gefunden, sich der Öffentlichkeit zu zeigen und das, worum er sich kümmert ist Inspiration für viele. 

via: bbc.com

Die Krankheit mit der Jono geboren wurde brachte ihm große Schwierigkeiten: Zuerst das Verlassen werden durch seine biologischen Eltern, dann die endlosen chirurgischen Eingriffe und Visiten und zuletzt die sozialen Schwierigkeiten.

"Als Kind versuchte ich verzweifelt, den anderen zu gefallen aber gleichzeitig schämte ich mich für mein Aussehen. Als ich aufwachs habe ich aufgehört, dumme Dinge zu tun nur in der Hoffnung, andere würden über mich sprechen ohne meine Krankheit zu erwähnen".

Advertisement

"Ich habe angefangen zu trinken und geriet in schulische Schwierigkeiten, aber gleichzeitig tat ich Dinge wie mir selbst die Haare zu schneiden, um nicht zum Frisör gehen zu müssen. Je größer ich wurde, desto einsamer fühlte ich mich".

Das Leben von Jono veränderte sich, als ihm einer seiner Freunde einen Job in seiner Bar anbot. Die Angst, mit anderen Leuten zu interagieren war groß aber größer war der Wunsch danach, akzeptiert zu werden.

Das Vertrauen das er dank dieser Arbeit in sich gefunden hat half ihm, andere Jobs zu finden und gute Freundschaften zu knüpfen. Und auch seine Freundin zu finden.

"Ich habe Laura kennen gelernt, als ich im Fitness Studio arbeitete. Ich habe mich ihr genähert, um ihren Puls zu messen und als ich hörte, wie schnell ihr Herz raste dachte ich, vielleicht gefalle ich ihr. Heute sind wir seit 4 Jahren zusammen und haben uns gemeinsam ein Haus gekauft".

Advertisement

Die größte Erlösung für Jono war es, eine Gemeinschaft zu gründen, die über seine Krankheit informiert und ihm hilft, Kinder mit dem Treacher Collins Syndrom auf der ganzen Welt zu finden.

Vor einiger Zeit und nach vielem Überlegen hat Jono versucht, Kontakt zu seinen Eltern aufzunehmen. Diese haben jedoch leider abgelehnt, ihn zu treffen. Nun arbeitet Jono nicht nur mit autistischen Kindern sondern kümmert sich dank der Organisation Love Me, Love My Face auch darum, Treffen in Schulen zu organisieren und mit den Schülern darüber zu reden wie wichtig es ist, den anderen zu akzeptieren. Auch wenn er anders aussieht als wir. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.