Vor der Ernte: Wie sehen die Lebensmittel aus, bevor sie auf unserem Teller landen? - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Vor der Ernte: Wie sehen die Lebensmittel…
23 erfinderische Menschen, die Objekte auf unerwartete Art und Weise angepasst haben 26 Konstrukteure, die besser ihren Job wechseln sollten

Vor der Ernte: Wie sehen die Lebensmittel aus, bevor sie auf unserem Teller landen?

9.766
Advertisement

Der Großteil der Menschen, außer Landwirte, ignoriert die Herkunft vieler Produkte, die sich überall im Supermarkt befinden.

Wir sind daran gewohnt, nur das Endstadium eines Transformationsprozesses zu sehen, häufig kennen wir die Grundform dessen was wir essen garnicht. Das wollen wir jetzt ändern. 

1. Sesam-Samen

image: Wikimedia

Nicht alle wissen dass sich Sesam in einer etwa 50cm hohen Staude versteckt, die in Indien und Afrika wächst.

2. Erdnüsse

image: Wikimedia

Erdnüsse sind Früchte einer Pflanze, die schon seit antiken Zeiten bekannt ist. Die Form in der wir sie heute kennen existiert wild nicht sondern entsteht aus einer Kreuzung von zwei anderen Erdnuss-Formen. Es waren die spanischen Eroberer, die sie dank der Azteken kennenlernten und sie nach Europa importierten. Die Nuss beginnt an der Sonne zu wachsen und zieht sich dann in die Erde zurück, um ihre Entwicklung zu vollenden.

Advertisement

3. Amerikanische Preiselbeere.

image: Wikimedia

4. Cashews

image: Wikimedia

Die Cashews wachsen auf einem Baum und sind in Bolivien, Peru, Ecuador und Venezuela verbreitet. Die Pflanze lässt zwei Früchte gleichzeitig reifen: Eine fleischige, den Cashew-Apfel und eine trockene, die Cashew-Nuss wie wir sie kennen. 

5. Pistazien.

image: Wikimedia

Der Pistazienbaum ist im mittleren Osten beheimatet und produziert Früchte, die anders aussehen als wir sie kennen (geröstet).

Advertisement

6. Rosenkohl

image: Wikimedia

Der Rosenkohl gehört zur gleichen Familie wie der Kohl, der Brokkoli und der Blumenkohl. Er ist in Belgien zu Hause, wird heute aber auch in Frankreich, Holland und England angebaut. Er bevorzugt ein kaltes Klima. Jede Pflanze kann bis zu 70 kleine Kohlköpfe liefern.

7. Ananas.

image: Wikimedia

Die Ananas ist die exotische Frucht par excellence. Die Pflanze besteht aus den charakteristischen Blättern und im Zentrum wachsen die Früchte. Sie kommt auf Südamerike, wächst jedoch in allen tropischen Gebieten. Jede Pflanze bringt nur eine Frucht hervor. 

Advertisement

8. Vanille.

image: Wikimedia

Die Vanillepflanze ist sehr groß, aber der Duft den wir kennen befindet sich nur in ihren Schoten.

9. Kakao.

image: Wikimedia

Die Kakaosamen verstecken sich im Inneren eine langen Frucht... habt ihr das gewusst?

Advertisement

10. Safran.

image: Wikimedia

Der Safran ist das teuerste Gewürz der Welt, weil sein Anbau, die Ernte und die Verarbeitung sehr schwierig sind (deshalb wird er auch "rotes Gold" genannt). Man erhält ihn indem man die drei Stempel der Pflanze sammelt.

11. Kaffee.

image: Wikimedia

Der Kaffee kommt ursprünglich aus Asien und dem subtropischen Afrike. Nach einem Trocknungs- und Röstungsprozess sehen die Samen aus wie die Kaffeebohnen die wir kennen. Die Pflanze mag es feucht: Sie mag hochebenen, toleriert aber keinen Frost. Vor allem kommt sie in islamischen Ländern vor, vielleicht als Alternative zum Alkohol. 

Tags: KuriosNatur
Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.