Wie man einen gutartigen Leberfleck von einem Melanom unterscheidet - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Wie man einen gutartigen Leberfleck…
10 Situationen die ein für alle mal klar stellen, ob ein Helm Sinn macht oder nicht Die faszinierende japanische Legende über den roten Faden des Schicksals

Wie man einen gutartigen Leberfleck von einem Melanom unterscheidet

23.459
Advertisement

Viele von uns haben Leberflecke auf der Haut. Normalerweise sind sie dunkel und rund. Sie sind nichts anderes als gutartige Tumore der Epidermis. Manche haben wir bereits von Geburt an, andere kommen mit der Zeit dazu. Obwohl der größte Teil der Leberflecke untätig auf der Haut verbleibt, sollte man ihnen viel Aufmerksamkeit schenken, vor allem wenn sie viel dem Sonnenlicht ausgesetzt sind. Wer Leberflecke hat sollte sie immer unter Beobachtung halten um im schlimmsten Fall ein Melanom entdecken zu können. Ein Melanom erinnert an einen Leberfleck aber es ist eine bösartige Entwicklung. Es handelt sich um einen Tumor der Haut, der sich schnell entwickelt und der schwer zu behandeln ist. Die beste Waffe gegen diese Erkrankung ist daher die Beobachtung des eigenen Körpers: Hier die ABC-Regeln die dir zeigen wobei du bei der Hautbildkontrolle achten solltest.

A wie Asymmetrie

Der gutartige Leberfleck (links) ist perfekt symmetrisch. Wenn man eine Linie durch das Zentrum zieht zeigt sich eine Symmetrie entlang dieser Linie.

Im Melanom (rechts) würde eine Linie zwei unterschiedliche Formen links und rechts erzeugen. Das ist ein Alarmsignal. 

Der Rand

Die Ränder des gutartigen Flecks (links) sind definiert und klar.

Die Ränder eines bösartigen Flecks (rechts) sind ausgefranst und undefiniert. 

Advertisement

Farbe

Die gutartigen Flecken haben überall die gleiche Farbe, meist eine Art braun.

Ein Fleck mit verschiedenen Farben sollte von einem Spezialisten begutachtet werden. Das Melanom kann schwarze, rote und auch weiße Stellen einschließen. 

Durchmesser

Gutartige Flecken haben einen eher kleinen Durchmesser.

Bösartige Flecken sind viel größer (mehr als 6mm): Vor allem zu Beginn sind jedoch auch sie klein

Entwicklung

Die gutartigen Flecken behalten ihre Größe, Form und Farbe das ganze Leben lang bei. Wenn ihr eine Veränderung in einem Leberfleck bemerkt, solltet ihr einen Spezialisten aufsuchen.

Auch andere Veränderungen sollten alarmieren: Verkrustungen, Blut und eine Erhebung des Flecks.

Vor allem für die, die viele Flecken haben kann es schwierig sein, eine konstante Überwachung durchzuhalten. Es wird notwendig sein, ein Familienmitglied um Hilfe zu bitten und sich die Form und Charakteristik der auffälligen Flecken gut einzuprägen.

Das Melanom ist die seltenste aber auch aggressivste Form der Hauttumoren. Wenn ihr Leberflecke habt, solltet ihr sie vor der Sonne schützen indem ihr Sonnencreme auftragt und eure Haut abdeckt. Wer Leberflecke hat sollte sie mindestens einmal jährlich von einem Hautarzt untersuchen lassen. Zeigt dem Arzt die Flecke, die euch verdächtig vorkommen.

Diese Regeln sind sehr einfach und können Leben retten. Jeder sollte sie kennen!

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.