Angst, Nervosität, Schlaflosigkeit, chronische Erschöpfung: 1 von 2 Frauen verwechselt Schilddrüsen-Probleme mit Stress - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Angst, Nervosität, Schlaflosigkeit,…
10 Geschichten von Menschen die wiederfanden, was sie für immer verloren geglaubt hatten Der größte Wrestling- Champion der Geschichte: 20 unfassbare Fotos von André dem Riesen

Angst, Nervosität, Schlaflosigkeit, chronische Erschöpfung: 1 von 2 Frauen verwechselt Schilddrüsen-Probleme mit Stress

2.702
Advertisement

Wir erkennen die Symptome einer Erkältung, die sich anbahnt und vielleicht auch die eines Infarkts. Ohne sich an einen Arzt zu wenden kann es sinnvoll sein, einige Warnsignale von Krankheiten zu kennen, um zeitnah reagieren zu können oder sich nicht unnötig aufzuregen. Was das Erkennen der Symptomatologie angeht, hat eine Untersuchung der Pharmagesellschaft Merck und der TIF(internationalen Schilddrüsen-Vereinigung) ergeben, dass viele Frauen die Signale von Problemen an der Schilddrüse nicht erkennen. Und dies kann zu verschiedenen Komplikationen führen. 

Schlaflosigkeit, chronische Müdigkeit, Verstopfung, Angstzustände: Viele Frauen glauben, dies alles hänge mit ihrem Lebensstil zusammen. Aber in Wahrheit ist es die Schilddrüse.

image: pexels.com

Die Untersuchung wurde in erster Linie an Frauen durchgeführt, die sie häufiger von Schilddrüsen-Problemen betroffen sind. Es kamen zwei alarmierende Fakten heraus: Wenn die Probleme mit der Schilddrüse zusammen hängen, sind sie nur sehr schwach und man kann sie leicht mit Stressymptomen verwechseln. Zweitens die hohe Zahl an Frauen, die keine größeren Probleme hinter ihrer Schlaflosigkeit oder den Angstzuständen vermuteten. 

Gemäß einer Untersuchung erhalten 50% der Menschen mit Schilddrüsenproblemen nicht die richtige Diagnose. Dies liegt an der Oberflächlichkeit der Ärzte aber auch am fehlenden Interesse des Patienten selbst. Eine nicht behandelte Schilddrüse führt zu einer großen Zahl von Problemen, die sowohl mit der Gesundheit als auch mit dem Wohlergehen zu tun haben. 

Die Schilddrüse regelt eine Vielzahl an Funktionen des Organismus: Die Hormone, die in der Drüse produziert werden spielen eine Rolle in Stoffwechselprozessen, kontrollieren die Körpertemperatur, das Wachstum und die Entwicklung. Aus verschiedenen Gründen kann die Schilddrüse eine erhöhte Menge von Hormonen produzieren (Hyperthyroidismus) oder eine reduzierte (Hypothyroidismus): Im ersten Fall zeigen sich Gewichtsverlust, Erschöpfung, Hitzeintoleranz. Im zweiten Fall zeigen sich chronische Schlappheit, Übergewicht und mentale Verwirrung. 

49% der Freiwilligen bestätigten die Erschöpfung, die Nervosität, Angstzustände, Schlaflosigkeit, Verstopfung, Depression und ein gefühl der Beunruhigung mit dem eigenen hektischen und dynamischen Lebensstil. Sie haben außerdem gestanden, dass sie es bereits akzeptiert haben, mit diesen negativen Gemütszuständen zu Leben und sie als Teil ihres Lebens zu akzeptieren. 

Advertisement

Die Experten erkennen die Schierigkeit, ein Problem an der Schilddrüse fest zu stellen: Es gibt kein eindeutiges Symptom. Es können sich eine Vielzahl an verschiedenen Problemen mit unterschiedlicher Intensität zeigen. Man muss allerdings sagen, dass eventuelle Dysfunktionen mit einer einfachen Blutuntersuchung erkannt werden können. Wenn ihr also in der Familie Fälle von Hyper- oder Hypothyroidismus habt oder wenn ihr euch in der Beschreibung wiederfindet, lasst euch vom Arzt untersuchen. 

Der Slogan der Studie ist klar: "Es bist nicht du, es ist deine Schilddrüse!"

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.