Mit einer einfachen Erfindung hat dieser Junge die Löwen gerettet, das Unheil, das die Wirtschaft seines Dorfes bedrohte - Curioctopus.de
x
By using this site, you are agreeing to our use of cookies to improve your experience. To learn more Ok
x
Mit einer einfachen Erfindung hat dieser…
Diese 87jährige Oma erschafft Zeichnungen mit Microsoft Paint, die wie richtige Gemälde aussehen Diese seltenen Fotografien zeigen das Leben des Personals der SS in den Konzentrationslagern, zwischen Lachen und Vergnügen

Mit einer einfachen Erfindung hat dieser Junge die Löwen gerettet, das Unheil, das die Wirtschaft seines Dorfes bedrohte

Von Barbara
2.630
Advertisement

Kenia ist einer der Orte, der von Touristen aufgesucht wird die mit den modernsten Fotokameras ausgestattet sind und auf der Suche sind nach einem mutigen Löwen, der sich auf einer Safari zeigt. Für die lokalen Stämme widerum ist das Auftauchen eines Löwen nie eine gute Nachricht. In der Gegend Savana Kenyota gibt es viele Dörfer, die von Landwirtschaft und Viehzucht leben. Ein Löwe in der Nähe bedeutet, dass einige der Tiere getötet werden. Das bedeutet einen unersetzlichen Verlust für einen Stamm.

In diesem Kontext ist der Konflikt zwischen den Wildtieren (insbesondere Löwen) und den Menschen zu sehen. Der erste kämpft um Nahrung, der andere um Schutz für seinen Besitz: Ein Konflikt, der zur Tötung von mehr als zehntausend Löwen im Laufe von 10 Jahren geführt hat.

Die Erfindung eines jungen Kenianers des Stammes der Masai ist ein gelungener Kompromiss für das Überleben alle Kreaturen, die in diesen Konflikten involviert sind. 

via: CNN

Der kleine Richard wurde mit 9 Jahren verantwortlich für den Viehbestand der Familie: Häufig wurden seine Tiere von hungrigen Löwen angefallen. Deshalb hat der Junge eine große Angst vor ihnen entwickelt.

Trotz seines "Hasses", wie er selbst sagt, wollte er etwas tun um das Töten dieser Tiere durch die Dorfbewohner zu beenden.

image: TED talks

Richard war erst 11 Jahre alt als er beschlossen hat, etwas für den Schutz dieser Tiere zu tun. "Eines Tages lief ich, als ich entdeckte, dass Löwen Angst vor sich bewegenden Lichtquellen haben". Der Junge stellte fest dass sich die Löwen den Tieren nicht näherten, wenn im Dorf jemand mit einer Taschenlampe umher ging. 

Advertisement

Richard machte sich an die Arbeit und einige Wochen später hatte er eine innovative Methode in den Händen, die die Löwen fern halten soll.

image: TED talks

Er fixierte einige LED Lichter auf den Pfosten, die den Hof umgeben. Er versorgte sie mit einer Autobatterie, die von einem Solarpanel versorgt wird. Das System ist so gestaltet, dass es die Lichter abwechselnd anstellt, sodass die Löwen denken, jemand überwacht das Gebiet mit einer Taschenlampe. 

Das System hat funktioniert: Seitdem Richard die Lichter installiert hat, hat seine Familie kein Tier mehr verloren.

image: TED talks

Der Erfindungsreichtum des Jungen wurde mit einer Einladung zur TED Konferenz 2013 belohnt. Das Event warb für die Aktivität des jungen Erfinders und machte ihn international bekannt. 

Dieser Junge hat alles alleine gemacht. Niemand zeigte ihm was es brauchte, um seine Erfindung zu bauen.

image: TED talks

"Niemand hat mir etwas beigebracht, ich habe alles selbst gemacht. Ich wollte nur die Kühe meines Vaters schützen und in Sicherheit bringen", sagt er.

Dank seiner Erfindung, haben sich die Attacken drastisch reduziert. Die Nachbarn haben nach seinem System gefragt und wollten auch eines haben. Also hat Richard weitere 7 solcher Anlagen auf benachbarten Höfen installiert. Sein Projekt wurde patentiert und die Aktivitäten des Jungen sind ein Beispiel für alle jungen Menschen deren Intelligenz und Neugier keine Grenzen kennt. 

Advertisement

Schreibe einen Kommentar!

Advertisement
Advertisement

Hat dir die Geschichte gefallen?

Klick auf "Gefällt mir" und verpasse nichts mehr.

×

Ich bin schon euer Fan.